Joel Soisson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joel Soisson (* 10. August 1956 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soisson begann seine Tätigkeit im Filmgeschäft in der Tonassistenz im Jahr 1980. Daran anschließend arbeitete er als einfacher Kameramann sowie als Produktionsassistent. 1983 verfasst Soisson erstmals ein Drehbuch (Hambone and Hillie) und begann somit seine Karriere als Drehbuchautor.

Als Regisseur und Produzent ist vor allem im Zusammenhang mit kostengünstigen Direct-to-Video-Produktionen bekannt. Regie-Debüt erfolgte 2005 mit God’s Army IV – Die Offenbarung. Sein Hauptbetätigungsfeld im Filmgeschäft ist die Filmproduktion. Bekannte Filmreihe, an denen er sich auch beteiligte sind die Kinder des Zorns und Hellraiser – Das Tor zur Hölle.

Als Regisseur ist er ebenso wie als Produzent vor allem im Horrorgenre aktiv.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: God’s Army IV – Die Offenbarung (The Prophecy: Uprising)
  • 2005: God’s Army V – Die Apokalypse (The Prophecy: Forsaken)
  • 2008: Pulse 2: Afterlife
  • 2008: Pulse 3 – Die Invasion
  • 2011: Kinder des Zorns: Genesis – Der Anfang (Children of the Corn: Genesis)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]