Joey Barton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joey Barton
Spielerinformationen
Voller Name Joseph Anthony Barton
Geburtstag 2. September 1982
Geburtsort LiverpoolEngland
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend

1997–2001
FC Everton
Manchester City
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–2007
2002–2007
2007–2011
2011–
2012–2013
Manchester City Reserves
Manchester City
Newcastle United
Queens Park Rangers
Olympique Marseille (Leihe)

130 (15)
81 0(7)
55 0(5)
25 0(0)
Nationalmannschaft
2003
2007
England U-21
England
2 0(1)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Februar 2014

Joseph Anthony „Joey“ Barton (* 2. September 1982 in Liverpool) ist ein englischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Beginn[Bearbeiten]

In jungen Jahren begann Barton, in den Jugendmannschaften des FC Everton zu spielen. Im Alter von 14 Jahren wurde er aus der Nachwuchsabteilung entlassen und versuchte, einen neuen Club zu finden. Als Barry Poynton, ein ehemaliger Everton-Scout, von diesem Umstand hörte, lud er Barton zu Manchester City ein. Nach einem ersten Probetraining hinterließ er einen guten Eindruck und wurde angenommen. 1999 kam er zum ersten Einsatz in der U-17 Mannschaft und schon in der Saison 2000/01 gab er sein Debüt im Reserveteam von Manchester. Nach ansteigenden und konstanten Leistungen gehörte er ab 2002/03 zum Profikader der Citizens.

Manchester City[Bearbeiten]

Seinen ersten Pflichtspieleinsatz in der Profimannschaft von Manchester City hatte er am 5. April 2003 gegen die Bolton Wanderers. Das erste Tor in der Premier League erzielte er zwei Wochen später, am 18. April, beim 2:0 seiner Mannschaft gegen Tottenham Hotspur. Nach einem guten Start in der Profiliga unterzeichnete er für 2003/04 einen neuen Ein-Jahres-Vertrag. In dieser Spielzeit entwickelte er sich zum Stammspieler und Leistungsträger, was ihm eine Einberufung in den Kader der U-21-Nationalmannschaft für die Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft gegen Mazedonien und Portugal einbrachte.

Im FA Cup-Spiel gegen Tottenham erhielt Barton seine erste rote Karte: Während eines Wortgefechtes mit dem Schiedsrichter in der Halbzeitpause zeigte dieser Barton Rot, obwohl das Spiel gerade unterbrochen war. Nachdem seine Mannschaft bereits 0:3 zurücklag, wendete sich das Blatt nach Bartons Platzverweis und Manchester gewann 4:3.

Als er am 17. April 2004, also im Ligaspiel nach dem FA Cup, gegen den FC Southampton nicht berücksichtigt wurde, verließ er wütend das City of Manchester Stadium. Am Ende dieser Saison wurde er von den Klubanhängern zum „Besten Jung-Profi des Jahres“ gewählt. Am 22. September 2004 unterschrieb er einen neuen Kontrakt bis 2007. Nachdem im Januar 2006 der FC Middlesbrough Interesse an dem Defensivspieler bekundet hatte, verlängerte Manchester im Juli seinen Vertrag vorzeitig um vier weitere Jahre.

Newcastle United[Bearbeiten]

Doch anstatt Manchester City die Treue zu halten, wechselte Barton zur Spielzeit 2007/08 für eine Ablösesumme von 5,8 Millionen Pfund zu Newcastle United. Bis zuletzt hatte auch West Ham United um die Dienste des Spielers geboten. Bereits am 17. Juli 2007 gab er im Freundschaftsspiel gegen Hartlepool United sein Debüt für die Magpies. Kurz darauf warf ihn eine Verletzung zurück und er konnte erst im Oktober wieder mit dem Training beginnen. Am 22. Oktober 2007 gab er dann für Newcastle sein Premier League Debüt, als er beim 3:1-Sieg gegen Tottenham eingewechselt wurde. Während seines ersten Tyne-Wear Derby, dem Lokalderby zwischen Newcastle und dem FC Sunderland, foulte er seinen Gegenspieler Dickson Etuhu so brutal, dass Medien die endgültige Suspendierung des Profis forderten. Die FA entschied sich gegen eine Reaktion und kurze Zeit nach dem Spiel entschuldigte sich Barton für sein Vergehen.

Im Dezember des gleichen Jahres attackierte er Fans körperlich, die vorher Manager und Mannschaft beschimpft hatten. Für dieses Verhalten wurde er im Mai 2008 zu sechs Monaten Haft verurteilt, wurde allerdings schon nach 74 Tagen entlassen (siehe: Haftstrafe). Trotz seines Haftaufenthaltes zwischen Mai und Juli 2008 erhielt er eine neue Chance bei seinem bisherigen Arbeitgeber.

Am 10. November wurde er für drei Spiele gesperrt, nachdem er im Spiel gegen Blackburn den Norweger Morten Gamst Pedersen die Faust in die Rippen schlug.

Queens Park Rangers[Bearbeiten]

Im August 2011 wechselte Barton während der laufenden Saison vor Ablauf der Transferperiode ablösefrei zu den Queens Park Rangers. Zuvor hatte er beim Spiel von Newcastle gegen Arsenal seinen Gegenspieler Gervinho nach einer vermeintlichen Schwalbe angegriffen. Gervinho erhielt nach einem Schlag mit der offenen Handfläche gegen Barton die rote Karte. Barton erhielt trotz des Angriff des am Boden liegenden Gegenspieler nur die gelbe Karte.[1] Am letzten Spieltag der Premier League Saison 2011/12 gegen Manchester City erhielt Barton nach einer Tätlichkeit gegen Carlos Tevez erneut Rot. Wenige Sekunden nach dem Platzverweis trat er Sergio Agüero in den Oberschenkel. Barton wurde kritisiert, sein Team in einer wichtigen Phase im Kampf gegen den Abstieg im Stich gelassen zu haben. Am Saisonende wurde Barton für seine Vergehen im Spiel gegen Manchester City vom englischen Verband mit der Rekordsperre von 12 Spielen belegt.[2]

Olympique Marseille[Bearbeiten]

Am 31. August 2012 wechselte Barton für ein Jahr auf Leihbasis zum französischen Erstligisten Olympique Marseille.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 2. Februar 2007 wurde Barton in die Auswahl der englischen Fußballnationalmannschaft für das Länderspiel am 7. Februar gegen Spanien berufen. Dort gab er sein internationales Debüt, als er in der 78. Minute für Frank Lampard eingewechselt wurde.

Sonstiges[Bearbeiten]

Barton erregte im Laufe seiner Karriere oft Aufmerksamkeit durch Fehlverhalten außerhalb des Spielfeldes. So drückte er beispielsweise auf einer Weihnachtsfeier einem Jugendspieler eine Zigarre ins Auge.[4] Außerdem musste er ein Turnier in Thailand, an dem er mit seiner Mannschaft teilnahm, vorzeitig verlassen, da er in eine Schlägerei mit einem gegnerischen Fan verwickelt war. Infolge dieser Ereignisse unterzog er sich einer Therapie zur Aggressionsbewältigung.

Suspendierung[Bearbeiten]

Am 3. Mai 2007 wurde er von seinem Verein (Manchester City) suspendiert. Er hatte beim Training seinen Mitspieler Ousmane Dabo krankenhausreif geprügelt.

Am 5. Mai 2009 wurde er erneut von seinem Verein, mittlerweile Newcastle United, suspendiert.[5]

Haftstrafe[Bearbeiten]

Am 27. Dezember 2007 wurde Barton in der Innenstadt von Liverpool gemeinsam mit einem 19-jährigen Mann und einer 27-jährigen Frau festgenommen. Sie hatten einen Passanten an einer Haltestelle zusammengeschlagen und waren dabei von einer Überwachungskamera gefilmt worden.[6] Nach einer ersten Anhörung in Liverpool am 28. Dezember blieb Barton in Haft. Ein zweiter Termin vor Gericht wurde für den 3. Januar 2008 angesetzt. Am 20. Mai 2008 wurde er von einem Liverpooler Gericht zu sechs Monaten Haft und 2500 Pfund Schadensersatz verurteilt.[7] 74 Tage darauf wurde er wieder aus der Haftanstalt entlassen.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joey Barton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kicker.de
  2. http://www.spox.com/de/sport/fussball/international/england/1205/News/fa-sperrt-queens-park-rangers-kapitaen-fuer-zwoelf-spiele-joey-barton-rote-karte-taetlicher-angriff-manchester-city.html
  3. EXCLUSIVE: BARTON JOINS MARSEILLE
  4. Artikel aus Spiegel-Online
  5. Newcastle suspendiert Barton, Artikel auf Kicker.de
  6. Aufnahme der Überwachungskamera auf Youtube
  7. 10 pints + 5 bottles = 6 months for £3m-a-year premier league player, Artikel im Guadian vom 21. Mai 2008, abgerufen am 21. Mai 2008
  8. Barton admits to violent conduct, Artikel bei bbc.co.uk 13. August 2008