Johann-Christian-Reinhart-Plakette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urkunde
Rathaus der Stadt Hof

Die Johann-Christian-Reinhart-Plakette ist die höchste Auszeichnung der Stadt Hof für besondere kulturelle Leistungen. Sie wird an Personen verliehen, durch deren künstlerische, schriftstellerische, stadthistorische und denkmalpflegerische Leistungen die Kultur nachgewiesenermaßen eine Bereicherung erfährt. Sie wird auf Vorschlag des Hofer Stadtrates vom Oberbürgermeister verliehen (1989−2005 Dieter Döhla, ab 2006 Harald Fichtner).

Der Künstler Johann Christian Reinhart wurde 1761 in Hof an der Saale geboren und starb 1847 in Rom. Ihm zu Ehren stiftete die Stadt Hof eine Plakette, die seit 1989 verliehen wird. Die Auszeichnung mit Überreichung einer Urkunde findet im Rahmen einer Feierstunde im Hofer Rathaus statt.

Träger der Johann-Christian-Reinhart-Plakette sind:

  • 1 Axel Herrmann (1989), Direktor des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums Hof, Autor [1]
  • 2 Martin Grünert † (1989), Maler [2]
  • 3 Emil Ressel † (1991), Karikaturist [3]
  • 4 Werner Weinelt (1991), Mitbegründer der Internationalen Hofer Filmtage [4]
  • 5 Gert Beyer (1992), Maler, Grafiker und Objektkünstler [5]
  • 6 Fritz Walther (1992), Direktor des Schiller Gymnasiums Hof, Chorleiter [6]
  • 7 Hans Hofmann (1993),
  • 8 Rainer Hübsch (1993), Filmemacher [7]
  • 9 Margarete Nolte † (1995),
  • 10 Wolfgang Siegel † (1995), Unternehmer und Begründer der Wolfgang-Siegel-Stiftung [8]
  • 11 Irmtraut Hauptmann (1997),
  • 12 Josef Hauptmann † (1997),
  • 13 Rudolf Macht † (1997),
  • 14 Claus Henneberg (1998), Schriftsteller (Tage neuer Literatur in Hof) [9]
  • 15 Edith Ruppert (2000),
  • 16 Reinhard Wachinger (2000), Kirchenmusikdirektor (St. Michaeliskirche) [10]
  • 17 Kurt Hopf (2000), Leiter der Sternwarte Hof [11]
  • 18 Ellen Mey (2003), Autorin
  • 19 Hans Meyer (2003),
  • 20 Werner Fink (2005), Hofer Posaunist [12]
  • 21 Jürgen Ocker (2005), Hofer Chorleiter [13]
  • 22 Rekkenze Brass (2006), Bläserensemble der Hofer Symphoniker [14]
  • 23 Ralf Sziegoleit (2008), Journalist und Chef des Kulturressorts der Frankenpost [15]
  • 24 Georg Stanek (2011), Stadt- und Dekanatskantor (St. Michaeliskirche) [16]
  • 25 Ludger Stühlmeyer (2011), Stadt- und Dekanatskantor (St. Marienkirche), Komponist, Musikwissenschaftler

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr. Axel Herrmann Homepage des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums
  2. Martin Grünert Auktion
  3. Emil Ressel Karikatur
  4. Werner Weinelt Homepage der Hofer Filmtage
  5. Gert Beyer Kunstverein Hof
  6. Fritz Walther (PDF; 219 kB) Artikel in der Frankenpost
  7. Rainer Hübsch Artikel in der Frankenpost
  8. Wolfgang-Siegel-Stiftung (Hof) für Bildung, Wissenschaft und Kultur Homepage
  9. Claus Henneberg Artikel über die Tage neuer Literatur
  10. Reinhard Wachinger Homepage des Dekanates Hof
  11. Kurt Hopf Homepage
  12. Werner Fink Homepage CVJM Hof
  13. Jürgen Ocker Homepage des Chores Liederkranz
  14. Rekkenze Brass Homepage
  15. Ralf Sziegoleit Artikel in der Frankenpost
  16. Georg Stanek und Dr. Ludger Stühlmeyer Artikel in der Frankenpost