Johann Agricola Eisleben junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Agricola Eisleben junior (* vor 1560; † 19. Oktober 1594) war Bürgermeister von Berlin.

Leben[Bearbeiten]

Johann Agricola Eisleben war der Sohn des Johannes Agricola, der den Beinamen Eisleben oder Islebius nach seiner Heimatstadt Eisleben trug. Johann Agricola Eisleben junior wurde 1574 zum Bürgermeister von Berlin gewählt, das zu dieser Zeit noch nicht mit der Schwesterstadt Cölln vereinigt war. Er war u. a. Besitzer des sogenannten Hohen Weinbergs nordwestlich von Berlin.

Zunächst wurde sein Amt in Vertretung durch Thomas Matthias ausgeübt. Am 18. Februar 1575 legte Johann Agricola Eisleben den Bürgermeistereid ab und trat sein Amt an, das er bis zu seinem Tod am 19. Oktober 1594 ausübte.

Weblinks[Bearbeiten]