Johann August Eyserbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann August Eyserbeck (* 4. Oktober 1762 in Vogelheerd, Luisium; † 27. Dezember 1801 in Berlin-Charlottenburg) war ein deutscher Gärtner und preußischer Hofgärtner.

Er war der Sohn Johann Friedrich Eyserbecks. Friedrich Wilhelm II. berief ihn aus Dessau, um die königlichen Gärten Preußens in landschaftlicher Weise zu modernisieren.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]