Johann Conrad Adenauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Conrad Adenauer, auch Johann Konrad Adenauer, (* 1833; † 1906) war ein deutscher Justizbeamter und Offizier. Er war der Vater von Konrad Adenauer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adenauer leistete von 1851 bis 1867 Militärdienst in der Preußischen Armee, nahm 1866 am Krieg gegen Österreich teil und wurde als Sekondeleutnant entlassen. Anschließend wechselte er in den Justizdienst. 1870/71 nahm er als Ökonomieoffizier am Deutsch-Französischen Krieg teil.

1873 wurde er zum Appellationsgerichtssekretär am Königlichen Landgericht in Köln befördert. 1883 erfolgte die Beförderung zum Kanzleirat.

Mit seiner Ehefrau Helene, geborene Scharfenberg (1849–1919) hatte er fünf Kinder: August (1872–1952), Johannes (1873–1937), Konrad (1876–1967), Lilli (1879–1950) und Elisabeth (1882, dreieinhalb Monate nach der Geburt gestorben).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]