Johann Lindemann (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Lindemann, auch Johannes Lindemann (* 1475 in Eisleben; † 1519) war ein deutscher Beamter, sächsischer Kommunalpolitiker und Bürgermeister der Stadt Leipzig.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lindemann, ein Cousin von Martin Luther, wurde wie dieser in Eisleben geboren und war der Sohn des gleichnamigen Johann (Hans) Lindemann. Er wurde 1509 Ordinarius der Juristenfakultät der Universität Leipzig.

1514 und 1517 war Johann(es) Lindemann Bürgermeister der Messestadt Leipzig. An der dortigen Universität wurde er zum Dr. jur. promoviert und Professor. Später war er als Rat des 1538 verstorbenen Herzogs Georg von Sachsen tätig. Er starb im Alter von 44 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]