Johann Ludwig Prasch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Ludwig Prasch (* 1637 in Regensburg; † 11. Juni 1690 in Regensburg) war ein deutscher und lateinischer Schriftsteller und Poetiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war ein Sohn des Regensburger Senators Johann Wolfgang Prasch und besuchte das dortige Gymnasium, studierte sodann zunächst Geschichte in Jena, später Rechtswissenschaft in Straßburg, um schließlich in Gießen weitere juristische und staatspolitische Kenntnisse anzueignen. Wieder im heimatlichen Regensburg, machte er schnell Karriere und brachte es bald zum Bürgermeister und Reichstagsabgeordneten.

Trotz seiner diversen politischen Ämter fand er die Muße zur Veröffentlichung einer erstaunlichen Zahl schöngeistiger Schriften, denen selbst der oft kritische Zeitgenosse Erdmann Neumeister hohes Lob zollte. Lediglich seine theologischen Spekulationen brachten ihn in Streitigkeiten mit Christian Thomasius.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tragoedia Tullia. Fischer, Regensburg 1667 (Online).
    • Beiheft zu Tullia, Tragoedia. Fischer, Regensburg 1667 (Online).
  • Psyche Cretica. Regensburg 1674 u.ö.
  • Gründliche Anzeige von Fürtrefflichkeit und Verbesserung teutscher Poesie, hrsg. Gerhard Dünnhaupt. Stuttgart: Hiersemann 1995 (Rarissima litterarum, 3; Ndr. d. Ausg. Regensburg 1680) ISBN 3-7772-9426-8
  • Geistlicher Blumenstrauss bestehend aus allerhand...Liedern. Regensburg 1685; mit Musiknoten von Hieronymus Gradenthaler (1637–1700)
  • Neue, kurtz- und deutliche Sprachkunst. Regensburg 1687
  • Designatio Juris Naturalis Ex Disciplina Christianorum. Regensburg 1688.
  • De Lege Caritatis Commentatio, Ad Hug. Grotii Opus De Jure Belli et Pacis. Regensburg 1688.

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Dachs: Leben und Dichtung des Johann Ludwig Prasch. Regensburg 1957
  • Josef Dünninger: "Johann Ludwig Prasch und sein Glossarium Bavaricum", in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde. Regensburg 1954, S. 185–190
  • Jozef IJsewijn: "Amour et Psyche dans un roman latin de 1685: La <Psyche Cretica>", in: Hommages a Robert Schilling. Paris 1983, S. 337–345
  • Daniel Jacoby: Prasch, Johann Ludwig. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 26, Duncker & Humblot, Leipzig 1888, S. 505–509.

Werk- und Literaturverzeichnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Dünnhaupt: "Johann Ludwig Prasch (1637–1690)", in: Personalbibliographien zu den Drucken des Barock, Bd. 5. Stuttgart: Hiersemann 1991, S. 3194–3230. ISBN 3-7772-9133-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]