Johann Martin Flad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johann Martin Flad

Johann Martin Flad (* 7. Januar 1831 in Undingen; † 1. April 1915 in Korntal) war ein Afrika-Missionar.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde in St. Chrischona ausgebildet. Ursprünglich Mitglied der Basler Mission, reiste er 1855 nach Äthiopien und begleitete den Missionar Johann Ludwig Krapf. Von 1861 bis 1915 arbeitete er im Dienst der London Society for the Promotion of Christianity unter den Falaschas. Mit anderen Missionaren gründete er 1856 eine Schule in Avora bei Gondar und 1861 eine Missionsstation in Kohula bei Jénda nördlich des Tanasees.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]