Johann Naret-Koning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Joseph David Naret-Koning (* 25. Februar 1838 in Amsterdam; † 28. März 1905 in Frankfurt am Main) war ein niederländischer Violinist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Violine an den Konservatorien in Amsterdam und Leipzig u. a. bei Ferdinand David. Danach wirkte er von 1859 bis 1870 als Konzertmeister an der Oper in Mannheim, danach in Frankfurt. Außerdem war er dort Mitglied im Streichquartett von Hugo Heermann (1. Violine) und Professor für Violine am Dr. Hoch’s Konservatorium.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anton Bettelheim: Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog. Band 10, G. Reimer, Berlin 1907, S. 468.