Johann Peter Apollonius Weltrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Peter Apollonius Weltrich (* 30. April 1781 in Kulmbach; † 23. August 1850 ebenda) war ein deutscher Naturforscher.

Leben[Bearbeiten]

Er entdeckte im Pflanzenlager bei Veitlahm eine sogenannte oberfränkische Rhätformation", die nach ihm benannte fossile Weltrichia mirabilis[1]. Das Fossil ist ein männlicher Sporophyllkreis einer Bennettitacee. [2] Er unterstützte den Bau des Aussichtsturms Schau-dich-um finanziell[3] auf dem Patersberg, der, ca. sechs Kilometer nordwestlich von Kulmbach, heute am Fernwanderweg Frankenweg liegt.

Seit 1843 ist Weltrich Ehrenbürger der Stadt Kulmbach[4].

Literatur[Bearbeiten]

  • Julius Schuster: Weltrichia und die Bennettitales (Documenta Naturae/Sonderband; 36). Verlag „documenta naturae“, München 2005, ISBN 3-86544-536-5 (Nachdr. d. Ausg. Uppsala 1911).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.barnick.de/bt/wer/braun.htm
  2. http://www.archive.org/stream/botanischejahrbc48engl/botanischejahrbc48engl_djvu.txt
  3. darin: Aussichtsturm auf dem Patersberg ( “Herrn Weltrich, einem großen Gönner Veitlahms, ist es zu verdanken, dass der Schau-Dich-Um-Turm gebaut wurde”)
  4. http://www.stadt-kulmbach.de/pub/index.php?mid=96&aid=158