Johanna Kühl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johanna Kühl (* 27. Januar 1980 in Lübeck) ist eine deutsch-schwedische Modedesignerin. Im Jahr 2004 gründete sie zusammen mit Alexandra Roehler das Modelabel Kaviar Gauche in Berlin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johanna Kühl studierte von 1999 bis 2001 an der Stockholmer Modeschule Tillkärarakademi und arbeitete nebenbei als Schnitttechnikerin und Designassistentin bei Jenny Hellström.[1] 2002 absolvierte sie ein viermonatiges Praktikum bei Vivienne Westwood in London.[1] Danach begann sie an der ESMOD Modeschule in Berlin Modedesign zu studieren und schloss das Studium im Mai 2003 als Diplomdesignerin ab.[2] Im Anschluss an ihr Studium war sie als Designassistentin für Martine Sitbon in Paris tätig.[3] 2004 gründete sie mit Alexandra Roehler das Modelabel Kaviar Gauche.[4] Kennengelernt hatten sich beide schon während des Studiums an der ESMOD in Berlin.[5] Ihre erste gemeinsame Kollektion zeigten sie unangemeldet als so genannte Guerilla-Modenschau während der Prêt-à-Porter-Schauen vor dem Concept Store Colette bei der Paris Fashion Week auf der Rue Saint-Honoré.[1][6][7]

2010 wählte die Zeitschrift „Stern“ Alexandra Roehler und Johanna Kühl mit ihrem Modelabel Kaviar Gauche unter die „10 wichtigsten Deutschen Modedesigner“.[8]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: ON OFF Visionary Award, London. Mit Alexandra Roehler für Kaviar Gauche[9]
  • 2007: New Generation Fashion Award, Berlin Fashion Week. Mit Alexandra Roehler für Kaviar Gauche[9]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joachim Kobuss, Alexander Bretz, Arian Hassani: Alexandra Fischer-Roehler, Johanna Kühl. In: Become a Successful Designer. Birkhäuser Berlin 2011, ISBN 978-3-0346-0101-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kaviar Gauche Porträt – Designer und das Label. Elle Magazine online. Abgerufen am 23. Oktober 2013.
  2. Esmod-Mädchen starten durch. Die Welt online. Abgerufen am 23. Oktober 2013.
  3. Kaviar Gauche – ein Modelabel zwischen Luxus und Rebellion
  4. KAVIAR GAUCHE
  5. Kaviar Gauche bei der Fashion Week Paris
  6. Pionierinnen des Luxus. Tagesspiegel online. Abgerufen am 23. Oktober 2013.
  7. Linker Luxus, Berliner Zeitung online, 27. März 2009
  8. Kaviar Gauche Informationen (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashion-week-berlin.com. Mercedes Benz Fashion Week online. Abgerufen am 14. März 2013.
  9. a b Kaviar Gauche @ Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashion-week-berlin.com, Berlin Fashion Week, Juli 2010.