Johanna Quaas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johanna Quaas am 24. Juni 2017 in Halle (Saale) beim Prominentenspringen Sprung meines Lebens

Johanna Quaas (* 20. November 1925 in Hohenmölsen als Johanna Geißler) ist eine deutsche Turnerin. Sie ist die älteste Wettkampfturnerin der Welt.[1]

Leben und Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in frühester Kindheit begann sie mit dem Turnen und bestritt 1934 ihren ersten Wettkampf.[2] Nach der Schulzeit folgten zunächst das verbindliche Pflichtjahr und später der Arbeitsdienst. Im Jahr 1945 schloss sie in Stuttgart ihre Ausbildung zur Sportlehrerin ab.[2] Danach zog sie nach Weißenfels, wo sie sich dem Handball widmete, da Turnen von den Besatzungsmächten als vermeintliche „Wehrertüchtigung“ verboten worden war. Mit Wegfall des Verbots 1947 begann sie wieder mit dem Turnen. Ab dem Jahr 1950 studierte sie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das Studium schloss sie mit dem Staatsexamen ab und arbeitete danach als Ausbilderin für Sportlehrer am 1948 gegründeten Institut für Körpererziehung.[3] Als Autorin wirkte sie an der Entstehung des Lehrbuchs Gerätturnen mit.[2]

Während dieser Zeit turnte Quaas in der Hochschulsportgemeinschaft Wissenschaft Halle. Ab 1961 wirkte sie zunächst als Turntrainerin im SC Chemie Halle und später als Berufsschullehrerin. Unter anderem trainierte sie die Turnerinnen Barbara Dix-Stolz und Christel Felgner-Wunder, die für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 1964 nominiert wurden und dort für die gesamtdeutsche Mannschaft antraten. Mit 57 Jahren begann Quaas 1982 wieder mit dem aktiven Turnen und wurde im Jahr darauf DDR-Meisterin beim VII. Turn- und Sportfest der DDR in Leipzig.[2] Nach der Wende nahm sie ab 1990 an allen Deutschen Turnfesten teil.[2]

Bekannt wurde Quaas 2012 durch mehrere YouTube-Videos, die sie bei Auftritten beim Turnier der Meister in der Cottbuser Lausitz-Arena zeigten. Die Videos entwickelten sich zu Viralclips und erreichten binnen kürzester Zeit mehrere Millionen Aufrufe.[4][5] Es folgten zahlreiche Fernseh- und Zeitungsberichte in deutschen und internationalen Medien, darunter Berichte bei den amerikanischen Fernsehsendern NBC und ABC sowie ein Auftritt bei Gottschalk Live. Auch in zahlreichen chinesischen Zeitungen wurde über die deutsche Turnerin berichtet.[6]

Am 13. September 2012 wurde bekannt, dass Quaas einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als „älteste Turnerin der Welt“ erhält. Sie löst damit die 2010 verstorbene Inge Kaatz vom HSG DHfK Leipzig ab.[7]

2015 wurde Johanna Quaas mit dem Nadia Comaneci Sportsmanship Award in der International Gymnastics Hall of Fame als älteste Wettkampfturnerin in Oklahoma geehrt.

Für Queen Elisabeth II. – beide waren zu diesem Zeitpunkt neunzig Jahre alt – sprang Johanna Quaas am 5. Juni 2016 aus 3000 m Höhe am Flugplatz Böhlen mit dem Fallschirm ab. Ihr Tandempartner war Eberhard Gienger.[8] Im Gegensatz zur Queen, die anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2012 in London zur Eröffnungsfeier gemeinsam mit James-Bond-Darsteller Daniel Craig beim Fallschirmabsprung gedoubelt wurde, bewies Johanna Quaas die Echtheit des Absprungs.

Am 24. Juni 2017 nahm Johanna Quaas im Nordbad in Halle (Saale) am Prominetenspringen beim Sprung meines Lebens by Andreas Wels teil.[9]

Quaas ist Mitglied des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt[6] und der Friedrich-Ludwig-Jahn Gesellschaft.[10]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quaas ist seit 1963 mit dem Turntrainer Gerhard Quaas verheiratet. Das Paar hat drei Töchter.[11] Keine ihrer Töchter wurde Turnerin. Johanna Quaas lebt in Halle (Saale).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Johanna Quaas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Älteste Turnerin der Welt. mz vom 24. Juni 2015, abgerufen am 3. Juli 2017.
  2. a b c d e Johanna Quaas weltberühmt@1@2Vorlage:Toter Link/www.dtb-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei dtb-online.de, abgerufen am 13. September 2012
  3. Hallesches Turnertreffen – Turn-Pioniere der ersten Stunde (Memento des Originals vom 13. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gymmedia.com bei gymmedia.com, abgerufen am 13. September 2012
  4. 86-year old Johanna Quaas demonstration on PB - "Turnier Der Meister" Cottbus 2012 bei youtube.com, abgerufen am 13. September 2012
  5. 86-year old Johanna Quaas demonstration on FX - "Turnier Der Meister" Cottbus 2012 bei youtube.com, abgerufen am 13. September 2012
  6. a b Quaas in der chinesischen Presse@1@2Vorlage:Toter Link/www.landesturnverband-sachsen-anhalt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei landesturnverband-sachsen-anhalt.de, abgerufen am 13. September 2012
  7. Guinness Buch der Rekorde: Johanna Quaas aus Halle ist älteste Turnerin der Welt. 13. September 2012, abgerufen am 1. Oktober 2012.
  8. Für die Queen: 90-Jährige Hallenserin springt in Böhlen mit dem Fallschirm ab (Memento des Originals vom 6. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/t.lvz.de. In: Leipziger Volkszeitung vom 5. Juni 2016
  9. Der Sprung meines Lebens, abgerufen am 25. Juni 2017.
  10. Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft/u. In: jahn-gesellschaft.de. 27. August 2012, archiviert vom Original am 1. Oktober 2012; abgerufen am 1. Oktober 2012.
  11. 86-jährige Turnierin ist YouTube-Star (Memento des Originals vom 29. Juni 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.superillu.de bei superillu.de, abgerufen am 13. September 2012