Johannes Adelphus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Adelphus; genannt Muling, Müling oder Mulichius (* in den frühen 1480er Jahren in Straßburg; † nach dem 6. August 1523) war ein deutscher Arzt und Schriftsteller in den Bereichen Medizin, Geographie, Religion und Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Adelphus lebte 1505–1514 in Straßburg, wo er Stadtarzt war. Dort arbeitete er mit dem Drucker Johann Grüninger zusammen, bis er 1516 nach Schaffhausen zog, um dort als Stadtarzt zu arbeiten. Noch im selben Jahr ging er nach Trier, nachdem er bereits 1513 eine Schrift über den ungenähten Rock Christ zu Trier dem dortigen Domkustos Christoph von Reineck gewidmet hatte. Spätestens 1520 kehrte er jedoch nach Schaffhausen zurück.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Übersetzung der ersten beiden, medizinischen Bücher des Marsilius Ficinus über die Verlängerung des Lebens (1521) wandte sich Adelphus überwiegend der geographischen, religiösen und historischen Schriftstellerei zu. Er wollte Einsichten anderer zugänglich machen, und publizierte vor allem in deutscher Sprache. So gab er unter anderem eine deutsche Version der Passion Christi Geilers heraus, deren Aussprüchen er sich unter dem Titel Scomata annahm. Ein besonderes Verdienst erwarb sich Adelphus durch die Übersetzung des Enchiridion militis Christiani des Erasmus von Rotterdam (Basel 1520).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Verzeichnis der Drucküberlieferung gibt Bodo Gotzkowsky in: Die Deutsche Literatur zwischen 1450 und 1620. Autorenlexikon. Bd. 1. 1991, S. 188-245.

  • Jakob Mennel: Das ist der Passion in Form eins Gerichthandels. Straßburg 1514, München 1516 (dort Geiler zugeschrieben);
  • D. K. Paternoster, Straßburg 1515;
  • Ludus novus, 1516;
  • Türkisch Chronica, ebenda 1516, Barbarossa; Ein wahrhaftige Beschreibung d. Lebens u. d. Gesch. Kaiser Friedrichs I.; 1520.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Franz Josef Worstbrock: Muling, Johannes Adelphus. In: Ders. (Hrsg.): Deutscher Humanismus 1480-1520. Verfasserlexikon, Bd. 2. Walter de Gruyter, Berlin + New York 2009–2013, Sp. 255-277.
  • Gerhard Eis: Adelphus, Johannes. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 1, Duncker & Humblot, Berlin 1953, ISBN 3-428-00182-6, S. 62 f. (Digitalisat).
  • Josef Knepper: Beiträge zur Würdigung des elsässischen Humanisten Adelphus Muling mit besonderer Berücksichtigung seiner deutschen Übersetzungen und Gedichte. In: Alemannia 30, 1903, S. 143–192.