Johannes Hahn (Historiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Hahn (* 8. Dezember 1957 in Heidelberg) ist ein deutscher Althistoriker.

Johannes Hahn studierte Philosophie, Geschichte und Archäologie in München, Heidelberg, Oxford und Berlin und schloss das Studium 1982 mit dem Magister Artium in Philosophie in Berlin ab. 1986 wurde er in Heidelberg mit einer althistorischen Arbeit zum Thema „Der Philosoph und die Gesellschaft“ promoviert, 1993 habilitierte er sich an selber Stelle für das Fach Alte Geschichte. Anschließend lehrte Hahn an den Universitäten Heidelberg, Budapest, Erfurt, Köln und Freiburg. Seit 1996 ist er ordentlicher Professor für Alte Geschichte an der Universität Münster. Von Sommer 2009 bis Sommer 2010 forschte er als Gastwissenschaftler an der Universität Princeton.

Hahn forscht schwerpunktmäßig zur Kultur-, Religions- und Sozialgeschichte der römischen Kaiserzeit und der Spätantike, besonders des östlichen Mittelmeerraums, weiterhin zur Kulturgeschichte des frühen Hellenismus – vor allem des Ostens – sowie zu antiken Naturwissenschaften (hier vor allem zur Medizin) und zur antiken Philosophie.

Hahn ist Mitherausgeber der Buchreihen Studien und Texte zu Antike und Christentum (seit 1998), Historische Studien (seit 1999) und Religions in the Graeco-Roman World (seit 2003).

Schriften[Bearbeiten]

  • Der Begriff des property bei John Locke. Zu den Grundlagen seiner politischen Philosophie. Peter Lang, Frankfurt a.M. - Bern - New York 1984 (Europäische Hochschulschriften : Reihe 20, Philosophie, Bd. 134) ISBN 3-8204-5437-3.
  • Der Philosoph und die Gesellschaft. Selbstverständnis, öffentliches Auftreten und populäre Erwartungen in der hohen Kaiserzeit. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1989.
  • Alexander in Indien 327 - 325 v. Chr. Antike Zeugnisse, eingeleitet, übersetzt und erläutert von Johannes Hahn, Thorbecke, Stuttgart 2002 (Fremde Kulturen in alten Berichten, Bd. 8) ISBN 3-7995-0607-1.
  • Zerstörungen des Jerusalemer Tempels. Geschehen - Wahrnehmung - Bewältigung (Herausgeber), Mohr Siebeck, Tübingen 2002 (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament, 147) ISBN 3-16-147719-7.
  • Religiöse Landschaften (Herausgeber), Ugarit-Verlag, Münster 2002 Veröffentlichungen des Arbeitskreises zur Erforschung der Religions- und Kulturgeschichte des Antiken Vorderen Orients und des Sonderforschungsbereichs 493, Bd. 4 / Alter Orient und Altes Testament, Bd. 301 ISBN 3-934628-31-1.
  • Gewalt und religiöser Konflikt. Die Auseinandersetzungen zwischen Christen, Heiden und Juden im Osten des Römischen Reiches (von Konstantin bis Theodosius II.). Akademie-Verlag, Berlin 2004 (Klio Beihefte, N.F., Bd. 8).

Weblinks[Bearbeiten]