Johannes XIII. Glykys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johannes XIII. Glykys (griechisch Ιωάννης ΙΓ΄ Γλυκύς) war Patriarch von Konstantinopel (1315–1319).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes war Logothet des Dromos in Konstantinopel. Er war verheiratet und hatte Kinder.

Am 11. Mai 1315 wurde er Patriarch von Konstantinopel. Am 12. Mai 1319 trat er aus gesundheitlichen Gründen zurück und ging in das Kyrissenkloster. Sein Todesjahr ist unbekannt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes ist Autor einer Schrift zur griechischen Syntax mit dem Titel: Περί ορθότητος συντάξεως.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vitalien Laurent: La chronologie des patriarches de Constantinople de la première moitié du XIVième siècle (1294–1350). In: Revue des études byzantines. 7, 1949, S. 145–155.
VorgängerAmtNachfolger
Nephon I.Patriarch von Konstantinopel
1315–1319
Gerasimos I.