Johannes de Fontana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuerhexe aus Johannes de Fontanas Bellicorum instrumentorum liber

Johannes de Fontana (auch Johannes Fontana, italienisch Giovanni Fontana, Giovanni da Fontana; * 1395; † 1455 oder etwas später) ist bekannt als Autor einer frühen Darstellung einer Laterna magica (Silhouettenprojektion), um 1420 datiert.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bellicorum instrumentorum liber
  • Secretum de thesauro experimentorum ymaginationis hominum
  • Della prospettiva

Ausgaben und Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Horst Kranz (Hrsg.): Johannes Fontana: Opera iuvenalia de rotis horologiis et mensuris. Jugendwerke über Räder, Uhren und Messungen. Franz Steiner, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-515-09909-7 (kritische Edition mit Übersetzung)
  • Horst Kranz (Hrsg.): Johannes Fontana: Liber instrumentorum iconographicus. Ein illustriertes Maschinenbuch. Franz Steiner, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-515-10660-3 (kritische Edition mit Übersetzung)
  • Horst Kranz, Walter Oberschelp (Hrsg.): Mechanisches Memorieren und Chiffrieren um 1430. Johannes Fontanas Tractatus de instrumentis artis memorie. Franz Steiner, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-515-09296-8 (kritische Edition mit Übersetzung, Einleitung und Untersuchung)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eugenio Battisti, Giuseppa Saccaro Battisti: Le macchine cifrate di Giovanni Fontana, Arcadia Edizioni, Milano 1984, ISBN 978-88-85684-06-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johannes de Fontana: Bellicorum instrumentorum liber cum figuris (BSB Cod. icon. 242).