Johanniter GmbH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johanniter GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1. Januar 2004
Sitz Berlin-Lichterfelde
Leitung Frank Böker (Vorsitzender), Ansgar Hermeier,

Dr. Thomas Krössin

Mitarbeiterzahl 14.802
Umsatz 832 Mio. Euro
Branche Gesundheitswesen
Website www.johanniter-gmbh.de
Stand: Vorlage:FormatDate: Kein gültiges ISO-Datum!Vorlage:FormatDate/Wartung/Error

Die Johanniter GmbH ist eine Trägergesellschaft für mehr als 100 stationäre Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, darunter Krankenhäuser, Fach- und Rehabilitationskliniken, medizinische Versorgungs- und Therapiezentren, Tageskliniken, Seniorenhäuser, Hospize sowie zentrale Dienstleistungsunternehmen. Im stationären Johanniter-Verbund sind rund 15.000 Mitarbeitende tätig. Die Johanniter GmbH steht in der Tradition des rund 900-jährigen, evangelisch ausgerichteten Johanniterordens. Der Johanniterorden sieht die Pflege von Bedürftigen und die Heilung der Kranken als seine besondere Aufgabe an. Mittelpunkt aller Bemühungen in den Johanniter-Einrichtungen ist die ganzheitliche Betreuung kranker und pflegebedürftiger Menschen auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Erfüllung seiner diakonischen Aufgaben gründete der evangelische Johanniterorden mehrere Werke und Einrichtungen. Dazu gehören: Johanniter Schwesternschaft e.V. (1885, seit 1958 eingetragener Verein), Johanniter-Hilfsgemeinschaften (1951), Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (1952), Johanniter GmbH (2004) und Johanniter-Stiftung (2008).

Tätigkeitsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der stationäre Johanniter-Verbund gliedert sich in mehrere Geschäftsbereiche und ist bundesweit tätig.

Krankenhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Johanniter GmbH gehören mit Stand 31. Dezember 2018 folgende Krankenhäuser in fünf Bundesländern:

Fach- und Rehabilitationskliniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johanniter-Klinik am Rombergpark in Dortmund

Zu den Fach- und Rehabilitationskliniken der Johanniter gehören (mit Stand 31. Dezember 2018):

  • Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen
  • Klinik am Korso (Bad Oeynhausen)
  • Johanniter-Klinik am Rombergpark (Dortmund) mit dem Ambulanten Reha- und Therapiezentrum Klinik am Stein (Dortmund)
  • Kinderfachklinik Bad Sassendorf
  • Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied und Johaniter-Tagesklinik Koblenz

Senioreneinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bundesweit 95 Altenpflegeeinrichtungen der Johanniter werden von der Johanniter Seniorenhäuser GmbH (gegründet 2008), einer Tochtergesellschaft der Johanniter GmbH, geführt. Zu ihrem Leistungsspektrum zählen die stationäre Pflege, Angebote für dementiell Erkrankte, oft auch Kurzzeit- und Tagespflege sowie Betreutes Wohnen.

Dienstleistungsgesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die stationären Einrichtungen werden von drei internen Dienstleistungsunternehmen unterstützt, in denen insgesamt knapp 2.000 Mitarbeitende tätig sind. Die Johanniter Competence Center GmbH erbringt für die Einrichtungen IT-Dienstleistungen und führt den strategischen Einkauf durch. Der Johanniter Service Gesellschaft mbH obliegt das Management der eingesetzten Medizin- und Betriebstechnik sowie der Energieversorgung. Für die Bereiche Catering / Menüservice, Facility Management, Reinigung, Wäscherei und Logistik steht die CEBONA GmbH den Einrichtungen zur Verfügung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]