John-Day-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John-Day-Talsperre
Lake Umatilla
JhnDyDam1.jpg
Lage: Oregon und Washington, USA
Zuflüsse: Columbia River, John Day River
Abflüsse: Columbia River
Größere Städte in der Nähe: The Dalles, Oregon; Goldendale, Washington; Rufus, Oregon
John-Day-Talsperre (Oregon)
John-Day-Talsperre
Koordinaten 45° 43′ 0″ N, 120° 41′ 37″ W45.716666666667-120.69361111111Koordinaten: 45° 43′ 0″ N, 120° 41′ 37″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1958–1971
Höhe über Talsohle: 56 m
Höhe über Gründungssohle: 64 m
Kronenlänge: 1798 m (2327 m?)
Kraftwerksleistung: 2160 MW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 81 m
Wasseroberfläche ca. 200 km²dep1
Stauseelänge 123 km
Speicherraum 616,75 Mio m³

Die John-Day-Talsperre (englisch: John Day Dam) im Nordwesten der USA staut den Columbia River zum Lake Umatilla auf. Die Talsperre wurde von 1958 bis 1971 vom U.S. Army Corps of Engineers gebaut. Sie ist eine von mehreren Talsperren im Columbia-Becken.

Der Stausee, der ab 1968 eingestaut wurde, ist 123 km lang und reicht bis zur McNary-Talsperre. Er liegt auf der Grenze der beiden Bundesstaaten Oregon und Washington. Der schmale, lang gestreckte Stausee ist etwa 1 bis 2 km breit und dient neben der Gewinnung von Wasserkraft auch der Bewässerung, der Schifffahrt, dem Angeln sowie Freizeitsport wie zum Beispiel Windsurfen. Knapp oberhalb der Staumauer mündet der John Day River in den Columbia.

Die 2327 m lange und bis zu 64 m hohe Gewichtsstaumauer wurde 348 km vor der Mündung des Columbia in den Pazifik und 45 km östlich der Stadt The Dalles, Oregon, errichtet. Auf Washingtoner Seite ist das nördlich gelegene Goldendale in einer Entfernung von 32 km der nächstgelegene Ort. In Oregon gehört die Talsperre zum Sherman County, in Washington zum Klickitat County.

Bestandteil der Stauanlage ist ein Wasserkraftwerk, das eine Nennleistung von 2.160 MW erzeugt. Bei seiner Fertigstellung soll das Krafthaus das zweitgrößte der Welt gewesen sein. Es gibt auch eine Schiffsschleuse und Fischleitern auf beiden Seiten der Staumauer.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John-Day-Talsperre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien