John Brooks, Baron Brooks of Tremorfa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Edward Brooks, Baron Brooks of Tremorfa, DL (* 12. April 1927) ist ein britischer Politiker (Labour Party), Life Peer und Boxsport-Funktionär.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Brooks wurde 1927 als Sohn von Edward George Brooks und Rachel White geboren. Er besuchte Coleg Harlech, ein weiterführendes College, in Harlech, Grafschaft Merionethshire, Wales, und studierte am University College, Cardiff.

Brooks war zwischen 1966 und 1984 Parteisekrekretär der Labour Party für den Wahlkreis Cardiff South East. Er trat für die Labour Party bei den Unterhauswahl Februar 1974 und Unterhauswahl Oktober 1974 im Wahlkreis Barry Feb an. Brooks war als Parlamentary Agent für James Callaghan tätig.

Er war von 1973 bis 1993 Mitglied Ratsmitglied im Glamorgan City Council. Von 1973 bis 1977 und von 1986 bis 1992 war er dort Fraktionsvorsitzender (Leader); von 1981 bis 1982 war er Vorsitzender (Chairman) des Gremiums. Von 1978 bis 1979 war er Vorsitzender (Chairman) der Labour Party in Wales. Bei der Cardiff Bay Development Corporation war er seit 1987 Mitglied (bis 1996) und wurde auch deren stellvertretender Vorsitzender (Deputy Chairman). Seit 1994 ist er Deputy Lieutenant (D.L.) von South Glamorgan. Er lebt in Rumney, einem Stadtteil von Cardiff (Stand: 2003).

Nachdem er von 1999 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender (Vice-Chairman) des British Boxing Board of Control war, ist er auch seit 1986 Steward und Präsident seit 2004.[1][2] Außerdem ist er seit 1988 Vorsitzender (Chairman) der Welsh Sports Hall of Fame[3] und seit 1992 von Sportsmatch Wales.

Nach dem Tod von Audrey und James Callaghan lobte er seinen Führungsstil und ihre Unterstützung für ihren Ehemann.[4]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Brooks wurde am 17. Juli 1979 zum Life Peer als Baron Brooks of Tremorfa, of Tremorfa in the County of Glamorgan ernannt. Seine offizielle Einführung im House of Lords erfolgte am 23. Juli 1979 mit der Unterstützung von Gordon Parry, Baron Parry und Lord Leonard.[5] Seine Antrittsrede hielt er am 24. Oktober 1979.

Von 1980 bis 1981 war er Oppositionssprecher für Verteidigung. Er spielte eine wichtige Rolle bei der Neuentwicklung des Dockbereiches in Cardiff, mittlerweile als Cardiff Bay bekannt. In den 1980er Jahren meldete er sich zu den Themen Bildung, dem arabisch-israelischen Konflikt, sowie zum Thrma „Zentrale und kommunale Verwaltung“ zu Wort. Er sprach in den 1990er Jahren zum Freiligendienst in Wales, den Kosten der britischen EU-Mitgliedschaft und der Local Government (Wales) Bill. In den 2000er Jahren meldete er sich zu den Anforderungen an Pflegeheime und dem Brixton zu Wort. Zuletzt meldete er sich 2003 schriftlicher Form zu Wort.

Von 1990 bis 1991 gehörte er dem Ecclesiastical Committee und von 1980 bis 1998 dem Statutory Instruments Committee an. Im Juli 2000 gehörte er zu 18 Labour-Peers, die einen Gesetzentwurf ablehnten und zum vorläufigen Scheitern brachten.[6]

An Sitzungstagen ist er regelmäßig anwesend.[7]

Ehrungen[Bearbeiten]

Er ist Honorary Fellow des University of Wales Institute, Cardiff (UWIC).

Familie[Bearbeiten]

Er heiratete 1948 und ließ sich 1956 scheiden. 1958 heiratete er in zweiter Ehe Margaret Pringle. Mit seiner ersten Frau hat er einen Sohn und eine Tochter und mit seiner zweiten Frau zwei Söhne. Einer der Söhne, Anthony Brooks, starb im Januar 2004 an Krebs.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lord Brooks Of Tremorfa John Edward Brooks Eintrag auf der Webseite von Company Data Rex, abgerufen am 24. März 2013
  2. Honorary Stewards of the Board Eintrag beim British Boxing Board of Control vom 16. September 2005
  3. Welsh Sports Hall of Fame comes to stadium Artikel auf der Webseite des Millenium Stadium vom 15. Oktober 2009
  4. Cathedral service for Callaghans Artikel bei BBC News vom 16. September 2005
  5. LORD BROOKS OF TREMORFA Auszug aus dem Sitzungsprotokoll des House of Lords vom 23. Juli 1979
  6. Absentees and rebels caused defeat Artikel in The Daily Telegraph vom 26. Juli 2000
  7. House of Lords: Members' expenses Members' expenses auf der Webseite des House of Lords, abgerufen am 24. März 2013
  8. Son of Lord Brooks dies Artikel bei Wales Online vom 28. Januar 2004