John Flanagan (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Anthony Flanagan (* 22. Mai 1944) ist ein australischer Jugendbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor Flanagan für seinen Sohn sein erstes Buch schrieb, arbeitete er als Werbetexter und Drehbuchautor, er schrieb Fernsehserien wie Hey Dad!, die auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Sein erstes Werk sind die Die Chroniken von Araluen (Originaltitel: Ranger's_Apprentice, engl.). Diese eroberten in Australien die Bestsellerlisten und stießen auch in Deutschland auf positive Kritiken. Flanagan schrieb diese Bücher ursprünglich, um seinen 12-jährigen Sohn Michael zum Lesen zu bringen. Nach dem Abschluss der Araluen-Reihe konzentrierte sich Flanagan auf seine neue Buchreihe Brotherband, welche in der gleichen fiktiven Welt spielt wie sein erstes Werk.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Araluen-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Chroniken von Araluen (Ranger's Apprentice)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teil 1: The Ruins of Gorlan; deutsch Die Ruinen von Gorlan
  • Teil 2: The Burning Bridge; deutsch Die brennende Brücke
  • Teil 3: The Icebound Land; deutsch Der eiserne Ritter
  • Teil 4: The Battle for Scandia; deutsch Der Angriff der Temujai-Reiter
  • Teil 5: The Sorcerer of the North; deutsch Der Krieger der Nacht
  • Teil 6: The Siege of Macindaw; deutsch Die Belagerung
  • Teil 7: Erak’s Ransom; deutsch Der Gefangene des Wüstenvolks
  • Teil 8: The Kings of Clonmel; deutsch Die Befreiung von Hibernia
  • Teil 9: Halt’s Peril; deutsch Der große Heiler
  • Teil 10: The Emperor of Nihon-Ja; deutsch Die Schwertkämpfer von Nihon-Ja
  • Teil 11: The Lost Stories; deutsch Die Legenden des Königreichs
  • Teil 12: The Royal Ranger; deutsch Das Vermächtnis des Waldläufers

Die Romanreihe dreht sich um den Waisenjungen Will, der bei dem Waldläufer Walt eine Ausbildung beginnt. Zusammen kämpfen und tricksen sie sich durch die ersten drei Bände. Im fünften Band hat Will seine Ausbildung zum Waldläufer abgeschlossen, allerdings greift der 7. Band noch einmal zurück, bis etwa 3 Monate vor Wills Lehrabschluss und seiner Aufnahme als vollwertiger Waldläufer, und spielt zwischen den Teilen 4 und 5. Er zeigt, wie schwierig ein Leben als Waldläufer sein kann. Im siebten Band ist er zum ersten mal wirklich auf sich alleine gestellt, in den weiteren Bänden sind seine Freunde Walt, Horace und sein Pony Reißer jedoch wieder an seiner Seite.

Verfilmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Videobotschaft gab John Flanagan 2013 bekannt, dass eine Verfilmung des ersten Teils der Chroniken von Araluen geplant wird. Das Drehbuch wurde vom Drehbuchautor von Casino Royale, Paul Haggis geschrieben und soll auch von ihm verfilmt werden. In den New York Times wurde in einem Artikel [1] dann ein Termin veröffentlicht, die Arbeit sollte im Herbst 2016 beginnen.

Die Chroniken von Araluen - Wie alles begann (Ranger's Apprentice - The Early Years)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teil 1: The Tournament at Gorlan; deutsch Das Turnier von Gorlan
  • Teil 2: The Battle of Hackham Heath; deutsch Die Schlacht von Hackham Heath

Wie der Titel bereits Vermuten lässt greifen die Bände weiter zurück in die Vergangenheit Araluens. Sie spielen ca. 16 Jahre vor dem Beginn der Haupthandlung und berichten Hauptsächlich von Crowleys und Walts erstem Kampf gegen Morgarath. Auch weitere aus der Haupthandlung bekannte Charaktere (König Duncan, Gilan, Lady Pauline,...) spielen eine Rolle.

Brotherband (The Brotherband Chronicles)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teil 1: The Outcasts; deutsch Die Bruderschaft von Skandia
  • Teil 2: The Invaders; deutsch Der Kampf um die Smaragdmine
  • Teil 3: The Hunters; deutsch Die Schlacht um das Wolfsschiff
  • Teil 4: Slaves of Socorro; deutsch Die Sklaven von Socorro
  • Teil 5: Scorpion Mountain; deutsch Der Klan der Skorpione
  • Teil 6: The Ghostfaces
  • Teil 7: The Caldera

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NYTimes