John Garman Hertzler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hertzler im Jahr 2007

John Garman Hertzler (* 18. März 1949 in Savannah, Georgia), besser bekannt als J.G. Hertzler, ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine zahlreichen Auftritte in verschiedenen Star Trek-Serien bekannt wurde. Seine bekannteste Rolle ist die des klingonischen Generals und späteren Kanzlers Martok in Star Trek: Deep Space Nine.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hertzler (rechts) 2014 als Klingone "Martok" auf einer Star Trek-Convention; links Robert O'Reilly als "Gowron"

Hertzler spielte in Star Trek in verschiedenen Serien und tart dabei in mehreren verschiedenen Rollen auf. Unter anderem war er in der Rolle eines vulkanischen Captains bereits im Pilotfilm von Deep Space Nine zu sehen. Weiterhin spielte er in DS9 den Zeitungsillustrator Roy Ritterhouse sowie den Formwandler Laas. In Star Trek: Voyager verkörperte er einen Hirogen-Jäger und in Star Trek: Enterprise den klingonischen Advokaten Kolos sowie einen weiteren klingonischen Captain.

Hertzler ist damit gemeinsam mit Jeffrey Combs, Randy Oglesby and Thomas Kopache einer von vier Schauspielern, die in Star Trek sieben verschiedene Rollen gespielt haben.

Er trat neben einigen Filmprojekten auch in zahlreichen weiteren Fernsehserien wie Seinfeld und Six Feet Under – Gestorben wird immer auf und schrieb zusammen mit Jeffrey Lang das zweiteilige „Star Trek – Deep Space Nine (Anniversary)“-Buch „The Left Hand of Destiny“, in dem er an das Ende von DS9 anknüpft und seinen Seriencharakter Martok mit u.a. Worf, Alexander und Ezri durch einen blutigen politischen Putsch und eine mystische Nebenstory führt.

Nachdem er lange Zeit in Kalifornien gelebt hatte, zog er in den 2000er Jahren in den Staat New York, wo er neben der Schauspielerei am Theater in Rochester (New York) unter anderem auch Gastprofessor für Schauspielerei an der Cornell University tätig war.[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 wurde er für die demokratische Partei in den fünfköpfigen Stadtrat von Ulysses (New York) gewählt. Politisch setzt sich Hertzler insbesondere gegen Hydraulic Fracturing ("Fracking") ein, da er darin eine Gefahr für die Umwelt der Region sieht.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serienauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Star Trek: Klingon
  • 2000: Star Trek Armada
  • 2001: Star Trek Armada II
  • 2003: Star Trek Elite Force II

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Klingon warrior elected to N.Y. town board. In: USA Today, 8. November 2013. Abgerufen am 21. Juli 2016.