John Gilbert (Cutter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Gilbert

John Gilbert (* 20. Jahrhundert) ist ein neuseeländischer Filmcutter, Filmproduzent und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

John Gilbert begann seine Karriere im Filmgeschäft als Cutter Ende der 1980er Jahre. Seinen bisherigen Karrierehöhepunkt erlebte er mit der Literaturverfilmung Herr der Ringe – Die Gefährten aus dem Jahr 2001, für die er 2002 für den Oscar nominiert wurde und 2001 einen Satellite Award gewann.

Als Drehbuchautor war er 2006 an zwei Episoden der Fernsehserie The Lost Children beteiligt. In den Jahren 1999 bis 2006 war er auch als Produzent insbesondere von Kurzfilmen tätig.

Filmografie[Bearbeiten]

Schnitt (Auswahl)

Produktion

  • 1999: Willy Nilly (Kurzfilm)
  • 2002: Tick (Kurzfilm)
  • 2002: Turangawaewae (Kurzfilm)
  • 2002: Redial
  • 2006: Delores (Kurzfilm)
  • 2006: The Lost Children (Fernsehserie, zwei Episoden)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

New Zealand Film and TV Awards

1999: gewonnen für Familienglück oder andere Katastrophen

Oscars (Academy Awards)

2002: nominiert für Herr der Ringe – Die Gefährten

BAFTA Awards

2002: nominiert für Herr der Ringe – Die Gefährten

Satellite Awards

2002: gewonnen für Herr der Ringe – Die Gefährten

Phoenix Film Critics Society Awards

2002: nominiert für Herr der Ringe – Die Gefährten

Las Vegas Film Critics Society Awards

2002: nominiert für Herr der Ringe – Die Gefährten

American Cinema Editors

2002: nominiert für Herr der Ringe – Die Gefährten

New Zealand Screen Awards

2006: gewonnen für Mit Herz und Hand

Weblinks[Bearbeiten]