John Hennigan (Pokerspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Hennigan
John Hennigan (2007)
John Hennigan (2007)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 10. August 1970
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia
Spitzname Johnny World
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.606.223 $
Gesamtes Live-Preisgeld 8.558.521 $
World Series of Poker
Bracelets 6
Geldplatzierungen 45
Bestes Main Event 19. (1999)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 12
Letzte Aktualisierung: 22. Oktober 2021

John Hennigan (* 10. August 1970 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Hennigan ist sechsfacher Braceletgewinner der World Series of Poker und gewann einmal das Main Event der World Poker Tour. Er ist Mitglied der Poker Hall of Fame und wurde 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein erstes Ausrufezeichen im professionellen Pokerzirkus setzte Hennigan 1999, als er beim Main Event der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas 19. wurde. Im April 2002 erreichte er zwei Finaltische der WSOP. Zuerst belegte Hennigan den siebten Platz bei einem Turnier der Variante Seven Card Stud. Zwei Tage später gewann er sein erstes Bracelet im 2.000 $ H.O.R.S.E. Er gewann 117.320 US-Dollar, nachdem er am Finaltisch unter anderem Men Nguyen und Phil Ivey hinter sich gelassen hatte. Ende 2002 gelang Hennigan ein weiterer Triumph durch den Titelgewinn bei den United States Poker Championships. Damit sicherte er sich im Heads-Up gegen Erik Seidel 216.000 US-Dollar und den Titel des Amerikanischen Meisters. Im Folgejahr wurde Hennigan bei diesem Turnier Fünfter. Bei der WSOP 2004 gewann er sein zweites WSOP-Bracelet im 5.000 $ Limit Hold’em. Am Finaltisch waren seine härtesten Gegner James McManus, David Chiu und T. J. Cloutier. 2007 gewann Hennigan das Main Event der World Poker Tour. In Atlantic City ließ er 570 Spieler hinter sich und gewann mehr als 1,6 Millionen US-Dollar Preisgeld. Daniel Negreanu und Gavin Smith gaben in einem Interview an, dass Hennigan der beste Spieler sei, dem sie jemals gegenübergesessen hätten.[1] Bei der WSOP 2014 gewann Hennigan die 50.000 teure Poker Player’s Championship und damit eines der renommiertesten Turniere überhaupt. Dies brachte ihm sein drittes Bracelet sowie mehr als 1,5 Millionen US-Dollar Siegprämie ein.[2] Ende Juni 2016 setzte er sich bei der 2-7 Triple Draw Lowball (Limit) Championship durch und erhielt sein viertes Bracelet.[3] Sein fünftes Bracelet gewann Hennigan bei der WSOP 2018 in der gemischten Variante H.O.R.S.E.[4] Drei Tage nach diesem Erfolg wurde er hinter Michael Mizrachi Zweiter bei der Poker Player’s Championship für rund 765.000 US-Dollar.[5] Mitte Juli 2018 wurde Hennigan in die Poker Hall of Fame aufgenommen.[6] Bei der WSOP 2019 gewann Hennigan die Seven Card Stud Championship und erhielt sein sechstes Bracelet sowie eine Siegprämie von knapp 250.000 US-Dollar.[7] Einige Tage später wurde er im Rahmen der 50. Austragung der Turnierserie als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.[8]

Insgesamt hat sich Hennigan mit Poker bei Live-Turnieren mehr als 8,5 Millionen US-Dollar erspielt.[9] Seinen Spitznamen Johnny World erhielt Hennigan, weil er bereit ist, auf jede beliebige Sache in der Welt zu wetten. Abgesehen von Poker ist er ein respektierter Poolspieler.

Braceletübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hennigan kam bei der WSOP 45-mal ins Geld und gewann sechs Bracelets:[10]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
2002 0.2000 Limit Seven Card Stud Hi-Lo 156 0.117.320
2004 0.5000 Limit Hold’em 213 0.325.360
2014 50.000 The Poker Player’s Championship 102 1.517.767
2016 10.000 Limit 2-7 Lowball Triple Draw Championship 125 0.320.103
2018 10.000 H.O.R.S.E. 166 0.414.692
2019 10.000 Seven Card Stud 088 0.245.451

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: John Hennigan – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Exclusive Interviews (Memento vom 11. Januar 2006 im Internet Archive) auf pokerlizard.com, abgerufen am 24. Februar 2020 (englisch).
  2. 45th World Series of Poker (WSOP) 2014 ($ 50,000 The Poker Players Championship (Event #46)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  3. 47th World Series of Poker (WSOP) 2016 ($ 10,000 2-7 Triple Draw Lowball (Limit) Championship (Event #47)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  4. 49th World Series of Poker (WSOP) 2018 ($ 10,000 H.O.R.S.E. (Event #27)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  5. 49th World Series of Poker (WSOP) 2018 ($ 50,000 Poker Players Championship (Event #33)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 20. Juni 2018 (englisch).
  6. John Hennigan & Mori Eskandani in der Poker Hall of Fame Class 2018 auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 17. Juli 2018.
  7. 50th World Series of Poker (WSOP) 2019 ($ 10,000 Seven Card Stud Championship (Event #41)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 20. Juni 2019 (englisch).
  8. WSOP Reveals List of 50 Greatest Players in Poker History auf pokernews.com vom 27. Juni 2019, abgerufen am 27. Juli 2019 (englisch).
  9. John Hennigan in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. Juni 2018 (englisch).
  10. John Hennigan in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 22. Oktober 2021 (englisch).