John Joseph Myers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischofswappen von John Joseph Myers

John Joseph Myers (* 26. Juli 1941 in Ottawa, Illinois, USA) ist ein US-amerikanischer Geistlicher und emeritierter römisch-katholischer Erzbischof von Newark.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Joseph Myers empfing 1966 im Petersdom durch Bischof Francis Frederick Reh, Rektor des Päpstlichen Nordamerikanischen Kollegs, das Sakrament der Priesterweihe. Er studierte Katholische Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana und erwarb dort 1967 das Lizenziat in Theologie. 1977 wurde er an der Katholischen Universität von Amerika nach Anfertigung einer Dissertationsschrift zum Thema Die Trullan-Kontroverse. Schlussfolgerungen für den Status der Orthodoxen Kirchen im Kanonischen Recht der römisch-katholischen Kirche zum Dr. iur. can. promoviert.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 7. Juli 1987 zum Koadjutorbischof von Peoria. Die Bischofsweihe spendete ihm am 3. September 1987 Edward William O’Rourke, Bischof von Peoria; Mitkonsekratoren waren Thomas Cajetan Kelly, Erzbischof von Louisville, und Donald William Wuerl, damaliger Weihbischof in Seattle. Mit dem Rücktritt Bischof O’Rourkes folgte er diesem am 23. Januar 1990 als Bischof von Peoria nach.

Am 24. Juli 2001 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Erzbischof von Newark sowie zum Superior der Mission sui juris der Turks- und Caicosinseln auf den Antillen.

Am 24. September 2013 ernannte Papst Franziskus Bischof Bernard Hebda zum Koadjutor mit dem Recht der Nachfolge.[1] Diese Ernennung wurde als schnelle Reaktion des Vatikans auf zunehmende Kritik an Myers’ mangelnder Dienstaufsicht in mehreren Missbrauchs-Fällen gesehen.[2] Im März ernannte der Papst Hebda zum Erzbischof von Saint Paul and Minneapolis, ohne einen anderen Koadjutor für Newark zu berufen.

Papst Franziskus nahm am 7. November 2016 seinen altersbedingten Rücktritt an.[3]

Positionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2012 forderte Myers, dass Katholiken, insbesondere Politiker, die sich für die Homo-Ehe einsetzen, sich der Kommunion enthalten sollten, weil sie von der Linie der Kirche abweichen würden.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Coadiutore di Newark, Bulletin vom 24. September 2013 (italienisch), abgerufen am 24. September 2013
  2. Amid Newark Scandal, Pope Ships "Steel" – Bernie Hebda Named Next Jersey Abp., abgerufen am 24. September 2013
  3. Rinuncia dell’Arcivescovo Metropolita di Newark (U.S.A.) e nomina del successore. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 7. November 2016, abgerufen am 7. November 2016 (italienisch).
  4. Nachrichten-Website Kath.net, 6. Oktober 2012: Erzbischof: Keine Kommunion für Katholiken, die Homo-Ehe unterstützen.
Vorgänger Amt Nachfolger
Theodore Edgar McCarrick Erzbischof von Newark
2001–2016
Joseph William Kardinal Tobin CSsR
Theodore Edgar McCarrick Superior der Turks- und Caicosinseln
2001–2016
Joseph William Kardinal Tobin CSsR
Edward William O’Rourke Bischof von Peoria
1990–2001
Daniel Robert Jenky