John Kiffmeyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

John Kiffmeyer alias Al Sobrante (* 11. Juli 1969 in Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Musiker und war der erste Schlagzeuger der Punk-Rockband Green Day bzw. The Sweet Children. Der Künstlername wurde ihm aufgrund seiner Heimatstadt El Sobrante verliehen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiffmeyer spielte Schlagzeug bei früheren EPs der Band und auf dem ersten Green Day-Album 39/Smooth. Im Jahr 1990 verließ er die Band, um auf die Humboldt State University in Arcata zu gehen. Später trat Kiffmeyer der in Berkeley spielenden Band The Ne'er Do Wells bei, die er 1994 verließ.

Er lebt mit seiner Frau Greta, die er im Sommer 1994 heiratete, und seinen zwei Kindern in San Francisco.

Im Zuge ihrer Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame spielten Green Day am 16. April 2015 ein Konzert in Cleveland, bei welchem sie überraschend in der Original-Besetzung mit Kiffmeyer und unter ihrem ursprünglichen Namen The Sweet Children gleichzeitig ihre eigene Vorband waren. Das Set mit Kiffmeyer beinhaltete ausschließlich Songs von den ersten Veröffentlichungen der Band, welche fast alle seit den frühen 1990er Jahren nicht mehr live gespielt worden waren.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Green Day Setlist at House of Blues, Cleveland. Abgerufen am 3. März 2017.