John Maybury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

John Maybury (geboren 1958 in London) ist ein britischer Künstler und Filmregisseur. International bekannt wurde er mit dem Spielfilm Love Is the Devil: Study for a Portrait of Francis Bacon und mit seinem Musikvideo für Sinéad O’Connors Nothing Compares 2 U, das 1991 für einen Grammy nominiert war.[1]

Bereits in seinem Kurzfilm Man to Man aus dem Jahr 1992 arbeitete John Maybury mit der Schauspielerin Tilda Swinton zusammen. Sein bekanntester Film Love Is the Devil: Study for a Portrait of Francis Bacon wurde 1998 auf dem Filmfestival Cannes in der Sektion Un Certain Regard uraufgeführt. In diesem Biopic über das Leben des Malers Francis Bacon spielte ebenfalls Tilda Swinton neben Derek Jacobi und Daniel Craig.[2][3]

2005 drehte er The Jacket mit Adrien Brody und Keira Knightley. 2008 wurde sein Film The Edge of Love, ein Biopic über das Leben des walisischen Dichters Dylan Thomas, mit Sienna Miller, Cillian Murphy, Matthew Rhys und Keira Knightley in den Hauptrollen. Außerdem führte er bei der letzten Folge der HBO/BBC-Serie Rom Regie.

Sein Musikvideo Nothing Compares 2 U für Sinéad O’Connor, aus dem Jahr 1990, hat Aufsehen erregt. Er zeigte Sinéad O’Connors Gesicht in Nahaufnahme, während sie im Einklang mit dem Musikstück intensive Emotionen durchläuft.

Filmografie als Regisseur

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Filmfestspiele Berlin 1994

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. John Maybury | Artist | GRAMMY.com. Abgerufen am 15. Mai 2024.
  2. LOVE IS THE DEVIL. Abgerufen am 15. Mai 2024 (französisch).
  3. Festival de Cannes: Love Is the Devil. In: festival-cannes.com. Abgerufen am 3. Oktober 2009.
  4. Pink List - LGBT Archive. Abgerufen am 22. Mai 2024.