John Parr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den britischen Musiker John Parr. Für andere Personen siehe John Parr (Begriffsklärung).
John Parr, 2011
John Parr, 2011
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
John Parr
  UK 60 02.11.1985 (2 Wo.)
  US 48 23.03.1985 (26 Wo.)
Man with a Vision
  AT 38 21.06.1992 (1 Wo.)
  CH 37 17.05.1992 (2 Wo.)
Singles[1]
Naughty Naughty
  UK 58 11.01.1986 (4 Wo.)
  US 23 15.12.1984 (20 Wo.)
Magical
  US 73 06.04.1985 (5 Wo.)
St. Elmo’s Fire (Man in Motion)
  DE 6 23.09.1985 (13 Wo.)
  AT 8 01.11.1985 (10 Wo.)
  CH 4 06.10.1985 (12 Wo.)
  UK 6 07.09.1985 (15 Wo.)
  US 1 22.06.1985 (22 Wo.)
Love Grammar
  US 89 16.11.1985 (2 Wo.)
Rock’n’Roll Mercenaries (Meat Loaf with John Parr)
  UK 31 30.08.1986 (6 Wo.)
Blame It on the Radio
  US 88 13.12.1986 (6 Wo.)
New Horizon (John Parr vs. Tommyknockers)
  UK 43 17.06.2006 (4 Wo.)

John Parr (* 18. November 1954 in Worksop, Nottinghamshire) ist ein britischer Rockmusiker und Songwriter. Sein größter Erfolg war St. Elmo’s Fire (Man in Motion) aus dem Jahr 1985.

Werdegang[Bearbeiten]

John Parr stammt aus Newcastle, wo er im Alter von 12 Jahren mit zwei Schulfreunden die Band The Silence gründete, mit der er auch durch Europa tourte. Später wechselte Parr zu einer Band namens Ponders End, die zwar in Newcastle (damals neben den Dire Straits) einen guten Ruf als Live-Act genoss, aber es nie bis zu einem Plattenvertrag schaffte.

1983 erhielt Parr einen eigenen Plattenvertrag und arbeitete mit John Wolfe (dem Manager von The Who) und in den USA mit Meat Loaf zusammen, für dessen Album Bad Attitude Parr ein Lied schrieb.

Naughty Naughty hieß John Parrs erster Erfolg, der vor allem in den auf Rock spezialisierten Radiostationen in den USA einschlug. 1985 unternahm er eine Tour mit seiner Band The Business als Vorgruppe von Toto. Am Ende der Tournee bot der Produzent David Foster ihm an, das Titellied für den Film St. Elmo’s Fire zu liefern. Der eingängige Rocksong wurde weltweit ein Hit und bescherte Parr etliche Auszeichnungen, darunter eine Grammy-Nominierung. Zum Film American Anthem steuerte er das Lied Two Hearts bei, das auch auf Parrs 1986er Album Running the Endless Mile enthalten ist.

St. Elmo’s Fire sollte allerdings John Parrs einziger großer Erfolg bleiben. Er schrieb noch Under a Raging Moon für Roger Daltrey und arbeitete als Autor und Produzent mit Marilyn Martin und erneut mit Meat Loaf (Rock & Roll Mercenaries) sowie für diverse Filme; zum deutschen Film Go Trabi Go steuerte er Westward Ho bei.

Für die Pepsi Company und die Jack Calmes Satellite TV Corporation sang er in einer aufwändig inszenierten und weltweit ausgestrahlten Show, für die in Los Angeles zu den Klängen von St. Elmo’s Fire noch einmal die Olympische Flamme entzündet wurde.

Der aus dem 1996er Album Under Parr vorab als Single ausgekoppelte Song The River Runs Deep gelangte zwar durch seinen Einsatz als Titellied der ARD-Fernsehserie Einsatz für Lohbeck zu einer gewissen Popularität, konnte sich allerdings auch nicht in den nationalen oder Internationalen Charts platzieren.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1984: John Parr
  • 1986: Running the Endless Mile
  • 1992: Man with a Vision
  • 1996: Under Parr
  • 2011: Letter to America (29 mp3-Files)

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1991: St. Elmo’s Fire (Man in Motion) / Night Games (John Parr / Graham Bonnet) (7inch-Kompilation)
  • 2006: Man in Motion (Doppel-CD, enthält die Alben Man with a Vision und Under Parr)

Singles[Bearbeiten]

  • 1984: Naughty Naughty
  • 1984: Magical
  • 1984: Love Grammar
  • 1984: Two Hearts
  • 1985: St. Elmo’s Fire (Man in Motion)
  • 1986: Don’t Leave Your Mark on Me
  • 1986: Rock’n’Roll Mercenaries (mit Meat Loaf)
  • 1986: Blame It on the Radio
  • 1986: Running the Endless Mile
  • 1986: Don’t Worry ’Bout Me
  • 1988: Restless Heart
  • 1990: Westward Ho
  • 1990: Always on My Mind
  • 1992: Man with a Vision
  • 1992: It’s Startin’ All Over Again
  • 1996: The River Runs Deep (Koch Media, 341 16-2 P02)
  • 1996: Size of the Boat
  • 2006: New Horizon (John Parr vs. Tommyknockers)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben UK US

Weblinks[Bearbeiten]