John Pyper-Ferguson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Pyper-Ferguson, 2010

John Pyper-Ferguson (* 27. Februar 1964 in Mordialloc, Victoria) ist ein australischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

John Pyper–Ferguson besuchte die University of Alberta, wo er seine Schauspielausbildung mit dem Bachelor abschloss. Nach seinem Fernsehdebüt in der australischen Fernsehserie Hamilton’s Quest zog er nach Hollywood. 1987 erhielt er dort seine erste Spielfilmrolle im Horrorfilm Mary Lou. Es folgten Nebenrollen unter anderem in Pin, Ein Vogel auf dem Drahtseil und Stay Tuned, erfolgreicher war er jedoch als viel beschäftigter Fernsehschauspieler. Neben zahlreichen Gastauftritten in US-amerikanischen Fernsehserien spielte er eine der Hauptrollen in der Westernserie Die Abenteuer des Brisco County jr.. Wiederkehrende Gastrollen hatte er unter anderem als Top Dollar in The Crow – Die Serie, Sims in Jeremiah – Krieger des Donners, Joseph „Joe“ Whedon in Brothers & Sisters, Tomas Vergis in Caprica sowie Stanton Parish in Alphas. Größere Filmrollen hatte er in den B-Movies The Foreigner: Black Dawn neben Steven Seagal und Born to Race an der Seite von Joseph Cross.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]