John W. Pratt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Winsor Pratt (* 11. September 1931) ist ein US-amerikanischer Statistiker und emeritierter Professor für Betriebswirtschaftslehre der Harvard-Universität. Er hat wichtige Beiträge zur Risikotheorie und insbesondere zur Nutzentheorie geleistet.

1988 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]