John William Lloyd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

John William Lloyd (* 1857 in New Jersey; † 1940) war ein US-amerikanischer Anarchist und Vertreter des individualistischen Anarchismus.

Seine Philosophie baute auf dem Individualismus und dem Naturrecht auf. Er war eng mit Benjamin Tucker befreundet,[1] von dessen ethischem Egoismus er sich später jedoch abgrenzte.

Weiterhin war Lloyd überzeugter Vertreter von Karezza und veröffentlichte ein Buch zu diesem Thema.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Memories of Benjamin Tucker von J.W. Lloyd (17. Juni 1935) (Memento des Originals vom 23. März 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mises.org. Ludwig von Mises Institute vom 7. Juni 2001
  2. The Karezza Method. Online verfügbar