Johnny Knoxville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johnny Knoxville bei der Premiere von Jackass 3D (2010)

Johnny Knoxville (* 11. März 1971 als Philip John Clapp Jr. in Knoxville, Tennessee) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Stuntman. Er wurde durch die MTV-Serie Jackass und deren Filmableger bekannt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die MTV-Serie Jackass lief von 2000 bis 2002 und zeigte die Darsteller bei der Ausführung von Stunts. Des Weiteren wirkte Knoxville in einigen Folgen der MTV-Serie Wildboyz an der Seite seiner Kollegen Chris Pontius und Steve-O, sowie in Viva La Bam mit. Zudem hatte er Gastauftritte in Nitro Circus.

In einem Interview mit dem Rolling Stone sagte Knoxville, dass er wisse, dass er kein allzu guter Schauspieler sei und „demnächst“ Schauspielunterricht nehme.[1]

Knoxvilles Film Action Point (2018) nannte Kinokritiker Hans Gerhold „ein menschenverachtendes Machwerk“, das „für die filmische Mülltonne bestimmt“ sei.[2]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 trennte sich seine Frau Melanie Lynn Clapp, mit der er eine Tochter hat, von ihm. Die Ehe wurde 2009 geschieden. Am 20. Dezember 2009 wurde Knoxvilles Sohn, den er zusammen mit Naomi Nelson hat, geboren. Knoxville und Nelson heirateten am 24. September 2010.[3] Am 6. Oktober 2011 bekam das Paar eine Tochter.[4]

Rechtliche Probleme und Verletzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2009 wurde Knoxville mit einer Granate im Gepäck auf dem Flughafen von Los Angeles festgenommen. Er wurde zunächst verhört, allerdings stellte sich heraus, dass es sich um eine Filmrequisite handelte.[5] Am 4. Februar 2009 erklärte er in der Howard Stern Show, dass er sich bei einem Stunt für Nitro Circus einen Riss der Harnröhre zugezogen habe.[6]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Johnny Knoxville – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johnny Knoxville nimmt Schauspielunterricht (Memento vom 22. Mai 2014 im Internet Archive) filmstarts.de
  2. Westfälische Nachrichten, 24. August 2018.
  3. Johnny Knoxville wieder verheiratet: US Weekly
  4. http://www.ok-magazin.de/people/news/7528/johnny-knoxville-baby-nummer-drei-ist-da
  5. http://www.prosieben.ch/stars/star-datenbank/johnny-knoxville
  6. Johnny Knoxville fliegt das Motorrad in den Schritt klatsch-tratsch.de