Johnson County (Arkansas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johnson County Courthouse
Johnson County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: Arkansas
Verwaltungssitz: Clarksville
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
P.O. Box 278
Clarksville, AR 72830-0278
Gründung: 16. November 1833
Gebildet aus: Pope County
Vorwahl: 001 479
Demographie
Einwohner: 25.540  (2010)
Bevölkerungsdichte: 14,9 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 1768 km²
Wasserfläche: 53 km²
Karte
Karte von Johnson County innerhalb von Arkansas

Das Johnson County[1] ist ein County im Nordwesten des US-Bundesstaates Arkansas. Verwaltungssitz (County Seat) ist Clarksville.[2] Das County gehört zu den Dry Countys, was bedeutet, dass der Verkauf von Alkohol eingeschränkt oder verboten ist.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das County liegt am nördlichen Ufer des Arkansas River im mittleren Nordwesten von Arkansas und hat eine Fläche von 1.768 Quadratkilometern, wovon 53 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt an folgende Countys:

Madison County Newton County
Franklin County Compass card (de).svg Pope County
Logan County

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1840 3433
1850 5227 52,3 %
1860 7612 45,6 %
1870 9152 20,2 %
1880 11.565 26,4 %
1890 16.758 44,9 %
1900 17.448 4,1 %
1910 19.698 12,9 %
1920 21.062 6,9 %
1930 19.289 -8,4 %
1940 18.795 -2,6 %
1950 16.138 -14,1 %
1960 12.421 -23 %
1970 13.630 9,7 %
1980 17.423 27,8 %
1990 18.221 4,6 %
2000 22.781 25 %
2010 25.540 12,1 %
1840–1890[3] 1900–1990[4]

2000[5] 2010[6]

Alterspyramide des Johnson Countys (Stand: 2000)

Das Johnson County wurde am 16. November 1833[7] aus Teilen des Pope County gebildet.

Benannt wurde es nach Benjamin Johnson, einem frühen Juristen in Arkansas. Die ersten Schulen waren Privatschulen, die die Kinder nur gegen Bezahlung besuchen konnten. 1843 wurde zwar das erste Gesetz für ein öffentliches Schulsystem geschaffen, aber die notwendigen Gelder standen hierfür nicht zu Verfügung. Somit konnte das öffentliche Schulsystem erst 1866 eingeführt werden. Die erste Schule für gehörlose Kinder wurde 1851 in Clarksville gegründet.

Das Johnson County hat eine Sklavereigeschichte, die mit der Ankunft der ersten weißen Siedler begann und erst mit dem Ende des Sezessionskrieges endete. Allerdings war die Population der Sklaven im Vergleich zu anderen Teilen des Staates eher gering. 1860 lebten 7.612 Personen im County, davon waren 973 Afroamerikaner.

Demografische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Johnson County 25.540 Menschen in 8.911 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 14,9 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 87,2 Prozent Weißen, 1,4 Prozent Afroamerikanern, 0,9 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,7 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 1,9 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 12,1 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 8.911 Haushalten lebten statistisch je 2,69 Personen.

25,6 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 60,2 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 14,2 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 50,4 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 32.206 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 15.985 USD. 19,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[8]

Orte im Johnson County[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Citys

Census-designated places (CDP)

Unincorporated Communitys

weitere Orte

Townships

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GNIS-ID: 66863. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. National Association of Counties Abgerufen am 29. September 2011
  3. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing Abgerufen am 17. Februar 2011
  4. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 15. Februar 2011
  5. census.gov (2000) (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.census.gov (MS Excel; 27 kB) Abgerufen am 31. März 2012
  6. United States Census 2010 Abgerufen am 29. September 2011
  7. Auszug aus der Encyclopedia of Arkansas Abgerufen am 12. Februar 2011
  8. U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Johnson County (Memento des Originals vom 12. Juli 2011 auf WebCite) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/quickfacts.census.gov Abgerufen am 29. September 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Johnson County, Arkansas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 35° 33′ N, 93° 28′ W