Johnson Matthey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johnson Matthey plc
Logo
Rechtsform Public Limited Company
ISIN GB00B70FPS60
Gründung 1817
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Robert MacLeod[1]
Mitarbeiter 12.148[2]
Umsatz 10,06 Mrd. £ (11,4 Mrd. Euro)[2]
Branche Mischkonzern
Website www.matthey.com
Stand: 31. März 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die Johnson Matthey plc mit Sitz in London, gelistet an der London Stock Exchange im FTSE 100, ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das Katalysatoren herstellt, Edelmetalle raffiniert und recycelt, verarbeitet und in der Spezialchemie tätig ist.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Nähe des Trafalgar Square im Zentrum von London. Die Ursprünge von Johnson und Matthey reichen zurück bis 1817, als Percival Norton Johnson ein Geschäft im Goldhandel gründete. 1851 schloss sich George Matthey der Unternehmung an und der Name wurde in Johnson & Matthey geändert.

Umsatz nach Geschäftsbereich in Mio. £[2]

Das Unternehmen hatte drei Geschäftsbereiche:

Umwelttechnologien:

Edelmetallprodukte:

Feinchemie:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Robert MacLeod – Chief Executive
  2. a b c Geschäftsbericht 2015
  3. Annual Report 2012, S. 28
  4. Annual Report 2012, S. 30
  5. a b Annual Report 2012, S. 31
  6. Annual Report 2012, S. 34