Joke FM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Funkturm-Icon der Infobox
JOKE FM
Senderlogo
Hörfunksender (Privat)
Programmtyp Adult Contemporary
Empfang DAB+, Livestream
Empfangsgebiet HessenHessen Hessen, angrenzende Gebiete (DAB+)
Sendestart 1. Juli 2014
Eigentümer Joke FM Radio Broadcast GmbH
Geschäftsführer Michel Genthe
Liste von Hörfunksendern
Website

Joke FM – Das Comedy Radio für Deutschland (Eigenschreibweise: JOKE FM) ist ein privater Hörfunksender von der Joke FM Radio Broadcast GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Der aktuelle Claim des Senders lautet „Comedy und Hits“.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joke FM sendet ein 24-Stunden Vollprogramm und hat mit seinem Format in Deutschland Alleinstellungscharakter. Mit dem Claim „Comedy und Hits“ verspricht das Comedy Radio eine große Abwechslung und Vielfalt im Programm, so gibt es täglich Comedy-Eigenproduktionen, Personalityshows wie die „Kneifidelity Radio Show“ mit Jochen Kneifeld, Comedyserien, tagesaktuelle Comedy, redaktionelle Berichterstattung zu Nachrichten-, Politik- und Unterhaltungs-Themen, sowie Interviews mit Comedy-Stars und Newcomern aus der Comedy und Kabarettszene. Die Musikfarbe reicht von aktuellen Hits über 80er, 90er und 2000er.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 2014 nahm Joke FM seinen Sendebetrieb als Webradio auf.

Im Herbst 2019 wurde bei der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) Antrag auf eine Rundfunklizenz gestellt, welche im November 2019 erteilt wurde.[1] Des Weiteren wurde auf Antrag die Sendelizenz für eine Verbreitung über DAB+ in Nordhessen auf Kanal 6A und im Rhein-Main-Gebiet/Südhessen/Rhein-Neckar auf Kanal 12C erteilt.[2] Am 1. Dezember 2019 wurde der Sendebetrieb aufgenommen.[3][4]

Im Oktober 2019 wurde bei der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) Antrag auf eine bundesweite Rundfunklizenz gestellt, welche im Frühjahr 2020 durch die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Landesmedienanstalten erteilt wurde.[5]

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1. Dezember 2019 kann das Programm in Hessen und in den angrenzenden Gebieten über DAB+ empfangen werden. Ab 1. Oktober 2020 wird ein bundesweiter Empfang in den Ballungsräumen über den 2. DAB+-Bundesmux möglich sein.[6]

Joke FM ist als Livestream, über Partnerplattformen und über eigene Apps (iOS, Android) online zu empfangen und in den meisten Internetradios vorprogrammiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage LPR Hessen: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Abgerufen am 2. Dezember 2019.
  2. Pressemitteilung LPR Hessen: Ab Dezember „JOKE FM – Comedy und Hits“ über DAB+ in Hessen. 11. November 2019, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  3. Comedy-Radio JOKE FM in Hessen über DAB+ gestartet. 1. Dezember 2019, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  4. Digitalradio in Deutschland. In: DAB+ - Digitalradio in Deutschland. 10. November 2014, abgerufen am 2. Dezember 2019.
  5. ZAK-Zulassungs- und Aufsichtsfälle - die medienanstalten. Abgerufen am 28. April 2020.
  6. INFOSAT Verlag & Werbe GmbH: JOKE FM bestätigt bundesweiten Start auf DAB+. 14. Juli 2020, abgerufen am 28. Juli 2020.