Dscholfa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jolfa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dscholfa
Central Square of Jolfa.jpg
Dscholfa (Iran)
Dscholfa
Dscholfa
Basisdaten
Staat: IranIran Iran
Provinz: Ost-Aserbaidschan
Koordinaten: 38° 56′ N, 45° 38′ OKoordinaten: 38° 56′ N, 45° 38′ O
Höhe: 710 m
Einwohner: 4.983 (2006)
Zeitzone: UTC+3:30

Dscholfa (persisch جلفا Dscholfā, DMG Ǧolfā) ist eine Kleinstadt im gleichnamigen Schahrestan der Provinz Ost-Aserbaidschan im Nordwesten des Iran. 2006 hatte Dscholfa 4983 Einwohner.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt gut 100 km nordwestlich von Täbris am linken Ufer des Aras, der dort die Staatsgrenze zu Aserbaidschan markiert. Am anderen Flussufer liegt die Stadt Culfa in der Autonomen Republik Nachitschewan.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine von russischem Militär errichtete und 1916 eröffnete Bahnstrecke Täbris–Dscholfa war die erste Fernbahnstrecke im Iran. Der Bahnhof von Dscholfa ist der iranische Grenzbahnhof für die Bahnstrecke Täbris–Dscholfa über die der Eisenbahnverkehr mit der Autonomen Republik Nachitschewan führt. Derzeit ruht der Verkehr. Es ist aber geplant, den Grenzübergang wieder in Betrieb zu nehmen.[2] Die nach Armenien weiter führende Strecke ist aufgrund der politischen Situation zwischen beiden Staaten unterbrochen, so dass dieser Eisenbahngrenzübergang – im Gegensatz zu den Zeiten der Sowjetunion – kaum noch Bedeutung hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of the Islamic Republic of Iran, 1385 (2006). Iran, archiviert vom Original am 14. November 2011, abgerufen am 8. Dezember 2015 (Excel, persisch).
  2. hjs: Strecke Culfa–Jolfa. In: IBSE-Telegramm 307 (6/2016), S. 10.