Jon Batiste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jon Batiste (2018)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
We Are
  CH 72 28.03.2021 (1 Wo.)
  US 86 03.04.2021 (1 Wo.)

Jonathan Michael „Jon“ Batiste (geb. 11. November 1986 in Kenner, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Musiker. Er ist musikalischer Leiter der Late Show with Stephen Colbert.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Batiste wurde in eine Musikerfamilie geboren, zu der u. a. auch Harold Battiste und Lionel Batiste gehörten. Die HBO-Serie Treme basiert in Teilen auf der Geschichte der Familie. Batiste selbst hatte in der Serie ebenfalls einen Auftritt und spielte sich selbst. Er besuchte die Juilliard School, an der er Masterabschlüsse in Jazz und klassischer Klaviermusik erwarb.[2]

Batiste leitet die Musikgruppe Stay Human, die er mit seinen Studienkollegen Phil Kuehn und Joe Saylor gegründet hatte. Er wurde als musikalischer Leiter der Late Show with Stephen Colbert bekannt und ist in der Sendung vereinzelt auch als Sidekick aktiv.

2012 wurde er stellvertretender künstlerischer Leiter des National Jazz Museum in Harlem.[3] Seit 2017 ist er außerdem Music Director beim Magazin The Atlantic.[4]

Für den am 25. Dezember 2020 veröffentlichten Pixar-Film Soul schrieb Batiste die Jazzstücke und gewann einen Golden Globe Award.[5][6] Diese wurden als ein Teil des Soundtracks veröffentlicht. Bei den Grammy Awards 2021 wurde er sowohl für sein Album Chronology of a Dream: Live at the Village Vanguard in der Kategorie Bestes Instrumentalalbum als auch für das Album Meditations (mit Cory Wong) in der Kategorie Grammy Award for Best New Age Album für eine Auszeichnung nominiert.[7] Für seine Arbeit an Soul erhielt Batiste 2021 außerdem den Critics’ Choice Movie Award, einen BAFTA[8] sowie den Oscar.

Im Sommer 2021 wurde Batiste Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.[9] Batiste erhielt im November 2021 insgesamt elf Nominierungen für die Grammy Awards 2022 und ist damit der meist-nominierte Künstler der Veranstaltung.[10]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chicago Film Critics Association Award

Florida Film Critics Circle Award

Golden Globe Award

  • 2021: Auszeichnung für Beste Filmmusik in Soul[13]

Grammy Awards

Critics’ Choice Movie Awards

  • 2021: Auszeichnung für Beste Filmmusik in Soul

British Academy Film Awards

  • 2021: Auszeichnung für Beste Filmmusik in Soul[8]

Oscar

  • 2021: Auszeichnung für Beste Filmmusik in Soul

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jon Batiste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Schweiz
  2. Dimitri Ehrlich: Jon Batiste. In: interviewmagazine.com. 11. November 2013, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  3. Robin Pogrebin: A Jazz Museum Grows Up. In: nytimes.com. The New York Times, 17. Juni 2012, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  4. Jon Batiste Becomes Music Director of The Atlantic. In: theatlantic.com. The Atlantic, 7. November 2017, abgerufen am 26. Dezember 2020 (englisch).
  5. Winners & Nominees 2021. In: goldenglobes.com (abgerufen am 1. März 2021).
  6. Kaleem Aftab: ‘Soul’ Review: Pixar’s Jazzy Existential Celebration Is One of the Studio’s Very Best. In: indiewire.com, 11. Oktober 2020. (englisch)
  7. Eintrag (grammy.com)
  8. a b 2021 EE British Academy Film Awards: Nominations and Winners. In: bafta.org, abgerufen am 11. April 2021. (englisch)
  9. Clayton Davis: Academy Invites 395 New Members for 2021, Including Robert Pattinson, Andra Day, Steven Yeun. In: Variety, 1. Juli 2021.
  10. Grammy-Nominierungen: Jon Batiste elf Mal dabei. In: dw.com. Deutsche Welle, 23. November 2021, abgerufen am 24. November 2021.
  11. Nomadland leads Chicago Film Critics Association 2020 Awards, wins five honors In: chicagofilmcritics.org am 21. Dezember 2020, abgerufen am 28. Dezember 2020. (englisch)
  12. The 2020 Florida Film Critics Circle (FFCC) Nominations. In: nextbestpicture.com, 17. Dezember 2020. (englisch)
  13. Complete list of nominees for the Golden Globe Awards. AP News, 3. Februar 2021, abgerufen am 4. Februar 2021 (englisch).
  14. 64th Grammy Awards Nominations Announced. In: filmmusicreporter.com, 23. November 2021. (englisch)