Jonathan Magonet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan Magonet (* 2. August 1942[1] in London) ist ein britischer promovierter Theologe und Rabbiner.

Magonet war Direktor (Principal) des Leo Baeck Colleges für Jüdische Studien in London (bis 2005) und Vizepräsident der „World Union for Progressive Judaism“. Er leistete Pionierarbeit in der literarischen Annäherung an biblische Texte. Er ist sehr engagiert im jüdisch-christlichen Dialog und im Dialog zwischen Juden und Muslimen.

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abraham – Jesus – Mohammed: interreligiöser Dialog aus jüdischer Perspektive. Gütersloh : Gütersloher Verl.-Haus, 2000. ISBN 3-579-00735-1.
  • A Rabbi Reads the Bible (1991, 2004) ISBN 0-334-02952-X

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rabbi Prof Jonathan Magonet (engl.)
  2. Ehrenpromotionen – Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel. In: kiho-wb.de. Abgerufen am 17. Februar 2016.