Jonathan Maiyo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jonathan Maiyo, 2014

Jonathan Kiplimo Maiyo (* 5. Mai 1988) ist ein kenianischer Langstreckenläufer. Er hat sich auf Straßenläufe spezialisiert, insbesondere auf den Halbmarathon und den Marathonlauf. Er fungierte zunächst als Tempomacher für Haile Gebrselassie und verhalf diesem in Berlin 2008 zu einem Weltrekord.

2012 wurde Maiyo Silbermedaillengewinner bei den Afrikameisterschaften über 5000 m in Porto-Novo / Benin. Im selben Jahr lief er in Den Haag eine Halbmarathonzeit von 59:02 min, die ihn auf Platz 16 (Stand: Sept. 2016) der ewigen Weltbestenliste rücken ließ. Mit einer Marathonbestzeit von 2:04:56 h, die er 2012 in Dubai lief, belegt er Rang 30 der ewigen Marathonbestenliste (Stand: Sept. 2016).[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke Zeit Ort Datum
5000 m 13:22.89 min Porto-Novo 1. Juli 2012
10 km Straßenlauf 27:45 min Rotterdam 13. September 2009
15 km Straßenlauf 41:54 min Rotterdam 13. September 2009
20 km Straßenlauf 56:20 min Neu Delhi 29. November 2015
Halbmarathon 59:02 min Den Haag 11. März 2012
25 km Straßenlauf 1:13:39 h Berlin 30. September 2012
30 km Straßenlauf 1:28:12 h Berlin 30. September 2012
Marathon 2:04:56 h Dubai 27. Januar 2012[2]

Siege und vordere Plätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke Event Ort Datum
Halbmarathon Osterlauf Paderborn 7. April 2007
Halbmarathon Rotterdam Halve Marathon Rotterdam 9. September 2007
Halbmarathon Rotterdam Halve Marathon Rotterdam 13. September 2009
Marathon Berlin-Marathon Berlin 30. September 2012
Marathon Tokio-Marathon Tokio 24. Februar 2013
Halbmarathon Bredase Singelloop Breda 8. Oktober 2013
Halbmarathon Zwolse Halve Marathon Zwolle 14. Juni 2014[3]

Jahresbestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Strecke Zeit Ort Datum
2012 5000 m 13:22.89 min Porto-Novo 1. Juli
2015 10 km Straßenlauf 27:54 min Neu Delhi 29. November
2012 10 km Straßenlauf 27:53 min Den Haag 11. März
2010 10 km Straßenlauf 28:20 min Neu Delhi 19. September
2009 10 km Straßenlauf 27:45 min Rotterdam 13. September
2008 10 km Straßenlauf 28:13 min Rotterdam 14. September
2007 10 km Straßenlauf 28:07 min Rotterdam 9. September
2015 15 km Straßenlauf 42:36 min Olomouc 20. Juni
2012 15 km Straßenlauf 42:03 min Den Haag 11. März
2010 15 km Straßenlauf 42:34 min Zaandam 19. September
2009 15 km Straßenlauf 41:54 min Rotterdam 13. September
2008 15 km Straßenlauf 42:41 min Rotterdam 14. September
2007 15 km Straßenlauf 42:22 min Rotterdam 9. September
2015 20 km Straßenlauf 56:20 min Neu Delhi 29. November
2010 20 km Straßenlauf 58:39 min Rotterdam 11. April
2007 20 km Straßenlauf 58:08 min Paris 14. Oktober
2015 Halbmarathon 59:26 min Neu Delhi 29. November
2014 Halbmarathon 59:28 min Neu Delhi 23. November
2012 Halbmarathon 59:02 min Den Haag 11. März
2011 Halbmarathon 62:28 min Yangzhou 24. April
2010 Halbmarathon 62:08 min Rotterdam 11. April
2009 Halbmarathon 59:08 min Rotterdam 13. September
2008 Halbmarathon 60:12 min Rotterdam 14. September
2007 Halbmarathon 60:10 min Rotterdam 9. September
2012 25 km Straßenlauf 1:13:39 h Berlin 30. September
2011 25 km Straßenlauf 1:14:14 h Chicago 9. Oktober
2010 25 km Straßenlauf 1:13:51 h Rotterdam 11. April
2012 30 km Straßenlauf 1:28:12 h Berlin 30. September
2010 30 km Straßenlauf 1:28:58 h Rotterdam 11. April
2014 Marathon 2:06:47 h Eindhoven 12. Oktober[4]
2013 Marathon 2:09:49 h Gyeongju 13. Oktober
2012 Marathon 2:04:56 h Dubai 27. Januar
2010 Marathon 2:12:45 h Rotterdam 11. April

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über den Marathonlauf in Dubai, von: derwesten.de, 27. Januar 2012.
  2. Bericht vom Dubai-Marathon, von: athletics-africa.com, 20. Dezember 2013. (englisch)
  3. Bericht zum Sieg Meiyos in Zwolle (Memento des Originals vom 22. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/halvemarathonzwolle.nl, von: halvemarathonzwolle.nl. (niederländisch)
  4. Bericht über den Eindhoven-Marathon 2014, Ergebnisliste, von: iaaf.org, 14. Oktober 2014. (englisch)