Jones-Emberson 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Planetarischer Nebel
VV 47 / Jones-Emberson 1
Aufnahme mit einem 24-Inch-Teleskop
Aufnahme mit einem 24-Inch-Teleskop
Sternbild Luchs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 07h 57m 51,628s [1]
Deklination +53° 25′ 16,96″[1]
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) ca. 12 mag 


Zentralstern
Scheinbare Helligkeit (16,83 ± 0,05) mag 
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckung B. A. Woronzow-Weljaminow /
Rebecca B. Jones, Richard Emberson, 1939
Katalogbezeichnungen
 PK 164+31.1 • PN G164.8+31.1 • IRAS 07539+5333

VV 47, auch als Jones-Emberson 1 (JnEr 1) oder PK 164+31°.1 bekannt (sowie irrtümlich als NGC 2474-75 u. ä.), ist ein galaktischer planetarischer Nebel im Sternbild Lynx. Er gehört zu den scheinbar größeren planetarischen Nebeln und besitzt entsprechend eine geringe Oberflächenhelligkeit. Der Weiße Zwerg im Zentrum ist möglicherweise ein PG-1159-Stern.

Der Nebel wurde von Boris Alexandrowitsch Woronzow-Weljaminow sowie unabhängig davon 1939 durch Rebecca B. Jones und Richard Emberson entdeckt, welche diesen irrtümlich mit dem NGC-Einträgen NGC 2474/2475 identifizierten, der jedoch tatsächlich ein einige Bogenminuten südlich gelegenes Galaxienpaar beschreibt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD Astronomical Database. In: Results for PK 164+31.1. Abgerufen am 7. Dezember 2009.