JoongAng Ilbo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
JoongAng Ilbo
Firmengebäude
Beschreibung südkoreanische Tageszeitung
Verlag JoongAng Media Network
Erstausgabe 22. September 1965
Verkaufte Auflage 1.309.568 Exemplare
(ABC (PDF; 150 kB), Stand: 2009)
Herausgeber Song Pil-ho[1]
Weblink joongang.joins.com
Koreanische Schreibweise
Koreanisches Alphabet: 중앙일보
Hanja: 中央日報
Revidierte Romanisierung: Jungang Ilbo
McCune-Reischauer: Chungang Ilbo

Die JoongAng Ilbo ist eine südkoreanische Tageszeitung. Sie gehört zusammen mit der Chosun Ilbo und der Dong-a Ilbo zu den drei auflagenstärksten Tageszeitungen Südkoreas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitung wurde 1965 von Lee Byung-chull, dem Gründer des größten südkoreanischen Unternehmens Samsung, gegründet.[2] Sie hat seitdem ihren Sitz in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Seit 2007 erscheint mit der JoongAng Sunday eine Sonntagsausgabe.

Korea JoongAng Daily[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die englischsprachige Ausgabe trägt den Titel Korea JoongAng Daily. Sie ist eine von drei täglich erscheinenden englischsprachigen Tageszeitungen in Südkorea, neben der Korea Times und dem Korea Herald. Die Korea JoongAng Daily wird zusammen mit der New York Times verkauft.[3] Herausgeber ist Hong Jeong-do.[4]

Marathon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitung veranstaltet seit 1999 den JoongAng Seoul Marathon, in Konkurrenz zum von der Dong-a Ilbo veranstalteten Seoul International Marathon.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

JoongAng Ilbo wurde zusammen mit den anderen beiden großen, ebenfalls konservativen Tageszeitungen Chosun Ilbo und Dong-a Ilbo als ChoJoongDong (koreanisch 조중동, CJD) für ihre engen Beziehungen zueinander und zur Regierung von Präsident Lee Myung-bak (이명박) kritisiert.[5] Der Begriff ChoJoongDong dafür wurde von dem Redakteur Jung Yeonju 정연주 von The Hankyoreh im Oktober 2000 geprägt.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Executive Profile: Pil-Ho Song. Bloomberg Businessweek. Abgerufen am 13. Mai 2013 (englisch).
  2. Career: Lee Byung-chull. Abgerufen am 13. Mai 2013 (englisch).
  3. About the paper. Korea JoongAng Daily, abgerufen am 18. April 2018 (englisch).
  4. Message from the publisher. Korea JoongAng Daily, abgerufen am 18. April 2018 (englisch).
  5. Editorial: Boycott the ChoJoongDong broadcasts’ celebration. The Hankyoreh, 23. November 2011, abgerufen am 18. Januar 2019 (englisch).
  6. 경향신문: “조중동서 중앙 분리 글쎄요”. Naver, 10. Dezember 2003, abgerufen am 18. Januar 2019 (koreanisch).