Jorat-Menthue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jorat-Menthue
Wappen von Jorat-Menthue
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton WaadtKanton Waadt Waadt (VD)
Bezirk: Gros-de-Vaudw
BFS-Nr.: 5804i1f3f4
Postleitzahl: 1041 Montaubion-Chardonney
1058 Villars-Tiercelin
1059 Peney-le-Jorat
1061 Villars-Mendraz
1062 Sottens
Koordinaten: 543751 / 164262Koordinaten: 46° 37′ 38″ N, 6° 42′ 15″ O; CH1903: 543751 / 164262
Höhe: 813 m ü. M.
Höhenbereich: 612–916 m ü. M.[1]
Fläche: 17,65 km²[2]
Einwohner: 1602 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 91 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
14,6 % (31. Dezember 2020)[4]
Gemeindepräsident: Frédy-Daniel Grossen
Website: www.jorat-menthue.ch
Peney-le-Jorat

Peney-le-Jorat

Lage der Gemeinde
Kanton FreiburgKanton FreiburgKanton FreiburgBezirk Broye-VullyBezirk Broye-VullyBezirk Jura-Nord vaudoisBezirk LausanneBezirk Lavaux-OronBezirk MorgesBezirk Ouest lausannoisAssens VDBercherBettensBottensBoulensBournensBoussens VDBretigny-sur-MorrensCugy VDDaillensEchallensEssertines-sur-YverdonEtagnièresFey VDFroideville VDGoumoënsJorat-MenthueLussery-VillarsMex VDMontanaireMontilliezMorrensOgensOppensOulens-sous-EchallensPailly VDPenthalazPenthazPenthéréazPoliez-PittetRueyres VDSaint-Barthélemy VDSullensVillars-le-TerroirVuarrensVufflens-la-VilleKarte von Jorat-Menthue
Über dieses Bild
w

Jorat-Menthue ist seit dem 1. Juli 2011 eine politische Gemeinde im Kanton Waadt in der Schweiz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Jorat-Menthue liegt im Südosten des Gros-de-Vaud auf den Molassehügeln des Jorat rund 5 km südsüdöstlich der Kantonshauptstadt Lausanne. Die Gemeinde besteht aus den Dörfern Chardonney, Montaubion, Montmeillan, Peney-le-Jorat, Sottens, Villars-Mendraz und Villars-Tiercelin sowie verschiedenen Einzelhöfen. Die Nachbargemeinden von Jorat-Menthue sind im Norden Montanaire, im Nordosten Moudon, im Osten Hermenches, im Südosten Corcelles-le-Jorat, im Südwesten Froideville, im Westen Poliez-Pittet und im Nordwesten Montilliez.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nun ehemaligen Gemeinden Montaubion-Chardonney, Peney-le-Jorat, Sottens, Villars-Mendraz und Villars-Tiercelin fusionierten per 1. Juli 2011 zur neuen Gemeinde Jorat-Menthue.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigste Landmarke auf dem Gebiet der Gemeinde Jorat-Menthue ist der Sendeturm des Westschweizer Landessenders Radio Sottens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jorat-Menthue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021