Jorge González Buajasán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jorge González Buajasán (* 1994 in Havanna) ist ein kubanischer Pianist.

Er studierte zunächst auf Kuba an den Konservatorien „Manuel Saumell“ und „Alejandro Garcia Caturla“ bei Teresita Junco und Hortensia Upmann. 2006 wechselte er nach Paris an das Conservatoire Regional und 2007 an das Conservatoire National de Paris, wo er bei Hortense Cartier-Bresson studierte.[1] 2015 gewann er beim Kissinger Klavierolymp den 1. Preis und den Publikumspreis.[2] Er konzertierte in mehreren europäischen Ländern und auf internationalen Festivals, so beim Kissinger Sommer 2016 mit dem Orchestre Philharmonique de Marseille unter dem Dirigat von Lawrence Foster. Ebenfalls 2016 gab er sein Debüt im Münchner Herkulessaal.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.operamusica.com/artist/jorge-gonzalez-buajasan/#biography
  2. https://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/Favorit-der-Jury-und-des-Publikums;art766,8953963
  3. https://lokalportal.de/events/coswig-jorge-gonzalez-buajasan-kuba-2492