Jorge Maqueda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jorge Maqueda (2013)

Jorge Maqueda Peño (* 6. Februar 1988 in Toledo) ist ein spanischer Handballspieler.

Der 1,95 Meter große und 102 Kilogramm schwere rechte Rückraumspieler stand ab der Saison 2012/13 bei HBC Nantes unter Vertrag; zuvor spielte er von 2007 bis 2009 bei FC Barcelona und von 2009 bis 2012 bei BM Aragón. Mit Barcelona spielte er in der EHF Champions League (2005/06, 2006/07), mit Aragón im EHF-Pokal (2009/10) und mit Nantes im EHF Europa Pokal (2012/13).[1] Seit der Saison 2015/16 steht er beim mazedonischen Verein RK Vardar Skopje unter Vertrag.[2] Mit Vardar gewann er 2016 und 2017 den mazedonischen Pokal, 2016 und 2017 die Meisterschaft sowie 2017 EHF Champions League.

Mit der spanischen Nationalmannschaft wurde Jorge Maqueda bei der Weltmeisterschaft 2011 Dritter. 2012 nahm er an den Olympischen Spielen teil und belegte den siebten Platz. Bei der Weltmeisterschaft 2013 im eigenen Land wurde er Weltmeister. Im nächsten Jahr gewann er Bronze bei der Europameisterschaft 2014.

Bis zum 11. Dezember 2016 bestritt er 119 Länderspiele, in denen er 284 Tore warf.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jorge Maqueda Peño – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.eurohandball.com, abgerufen am 9. Januar 2010
  2. www.handball-world.com: Vardar Skopje verpflichtet nächsten spanischen Nationalspieler, abgerufen am 26. Mai 2015
  3. ihf.info: Spain, abgerufen am 8. Januar 2017