Jorge Palacios Treviño

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jorge Palacios Treviño (* 7. November 1931 in Burgos, Tamaulipas) ist ein ehemaliger mexikanischer Botschafter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Rechtswissenschaft an der Universidad Nacional Autónoma de México und wurde dort zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert. An der Universidad Iberoamericana erhielt er einen Master in Philosophie. An der Escuela de Derecho der Universidad Iberoamericana war er Professor für internationales öffentliches Recht.

Zeitweise leitete er die Abteilung internationalen Luftverkehr der mexikanischen Zivilluftfahrtbehörde. 1955 wurde er als Vizekonsul in den auswärtigen Dienst aufgenommen.

Er besuchte zahlreiche internationale Konferenzen, unter anderem zum See- und Weltraumrecht, zum humanitären Völkerrecht, zu Landwirtschaft und Ernährung.[1]

Am 1. Januar 2007 wurde er von der Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten für vier Jahre zu einem Vorsitzenden gewählt.[2]

VorgängerAmtNachfolger
Armando Cantú Medinamexikanischer Botschafter in Kairo
1984–1988
Graciela de la Lama Gómez
Fernando Elías Calles Sáenzmexikanischer Botschafter in Algier
1988–1991
Alfredo Rogerio Pérez Bravo
Tirso Beltrán Torresmexikanischer Botschafter in Jakarta[3]
1994–1996
Ismael Sergio Ley López

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://cronica.diputados.gob.mx/DDebates/51/1er/CPerma/19800328.html
  2. http://www.oas.org/cji/cji_miembros_cv_Joao_Jorge_Palacios_Trevi%C3%B1o_esp.pdf
  3. Embajadores de México