Jorhat (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Jorhat
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Assam
Verwaltungssitz: Jorhat
Fläche: 2851 km²
Einwohner: 1.092.256 (2011)
Bevölkerungsdichte: 383 Ew./km²
Website: www.jorhat.gov.in

Jorhat ist ein Distrikt im Osten des indischen Bundesstaat Assam.

Die Fläche beträgt 2851 km². Verwaltungssitz ist die gleichnamige Stadt Jorhat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Könige der Ahom-Dynastie verlegten 1794 die Hauptstadt ihres Königreichs nach Jorhat. Diese Stadt war eine florierende und kommerzielle Metropole, die jedoch nach einer Reihe von burmesischen Invasionen bis 1817 vollständig zerstört wurde. 1824 fiel die Kontrolle über die Region den Briten zu.

Der moderne Distrikt entstand 1983 aus Teilen des Distrikt Sivasagar.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl lag bei 1.092.256 (2011). Die Bevölkerungswachstumsrate im Zeitraum von 2001 bis 2011 betrug 11,92 %. Jorhat hat ein Geschlechterverhältnis von 962 Frauen pro 1000 Männer und damit einen für Indien häufigen Männerüberschuss. Der Distrikt hatte 2011 eine Alphabetisierungsrate von 82,15 %, eine Steigerung um knapp 6 Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2001. Die Alphabetisierung liegt damit über dem nationalen Durchschnitt. Knapp 92,3 % der Bevölkerung sind Hindus, ca. 5,0 % sind Muslime, ca. 1,9 % sind Christen, ca. 0,2 % sind Buddhisten, ca. 0,1 % sind Sikhs, ca. 0,1 % sind Jainas und ca. 0,4 % gaben keine Religionszugehörigkeit an oder praktizierten andere Religionen. 11,4 % der Bevölkerung sind Kinder unter 6 Jahre. Im Distrikt leben Angehörige der Ahom und diverser Adivasi-Stämme.[1][2]

Knapp 20,2 % der Bevölkerung leben in Städten. Die größte Agglomeration ist Jorhat mit 153.889 Einwohnern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Jorhat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  2. Indian Districts by Population, Sex Ratio, Literacy 2011 Census. Abgerufen am 16. April 2019.