José Luis Borbolla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
José Luis Borbolla
Personalia
Name José Luis Borbolla
Geburtstag 31. Januar 1920
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
CF Asturias
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1938–1939 CF Asturias
1939–1942 Real Club España
1942–1944 Club Marte
1944–1945 Real Madrid
1945–1946 Deportivo La Coruña
1946–1947 Celta Vigo
1947–1948 Real Club España
1948–1949 CD Veracruz
1949–1951 Club América[1]
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1950 Mexiko 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Luis Borbolla (* 31. Januar 1920 in Mexiko-Stadt; † 11. Februar 2001 ebenda) war ein mexikanischer Fußballspieler, der zum Kader bei der WM 1950 gehörte.

Obwohl während seiner Fußballkarriere weit herumgekommen, lebte er am Ende seines Lebens in der calle Ciprés der Colonia Santa María la Ribera und damit in unmittelbarer Umgebung zur calle de Pino, wo er seine ersten Erfahrungen als Fußballer sammelte.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spieler mit asturischen Familienwurzeln begann seine aktive Laufbahn beim mexikanischen Hauptstadtverein CF Asturias, wechselte aber bereits früh zu dessen Erzrivalen España. 1942 holte General Aguirre den talentierten Stürmer zum Club Marte. Die mit weiteren Topspielern aufgerüstete Mannschaft gewann die letzte Meisterschaft der Primera Fuerza (1942/43) vor Einführung des Profifußballs. Auch die erste Spielzeit in der neu kreierten Primera División stand Borbolla noch in Diensten des Club Marte, bevor er 1944 nach Spanien wechselte, wo er für Real Madrid, Deportivo La Coruña und Celta de Vigo spielte.

1947 kehrte er nach Mexiko zurück, wo er zunächst für seinen Exverein Real Club España spielte. Anschließend wechselte er zum CD Veracruz und stand am Ende seiner aktiven Laufbahn beim Club América unter Vertrag. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere trainierte er die Americanistas noch für eine Saison, bevor er sich als Textilfabrikant selbständig machte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweimal kam er im Trikot seines Heimatlandes zum Einsatz, als Mexiko wenige Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 zwei Testspiele gegen Spanien (1:3 und 0:0) absolvierte. Borbolla gehörte auch zum mexikanischen WM-Kader und kam dort vermutlich beim Spiel gegen die Schweiz (1:2) zum Einsatz.[2]

Quellen und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Erläuterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Daten seiner Vereinszugehörigkeit wurden folgenden Quellen entnommen: in dem zitierten Artikel über Borbollas Ankunft bei Real Madrid wird der Beginn seiner Profikarriere mit 18 Jahren beziffert, was dem Jahr 1938 entspricht. Gemäß der spanischen und englischen Wikipedia begann seine Karriere bei Asturias. Die Stationen von 1939 bis zu seinem 1945 erfolgten Wechsel nach La Coruña sind der Seite 277 des Buches Libro de Oro del Fútbol Mexicano von Juan Cid y Mulet entnommen. Die Angaben seiner weiteren Stationen folgen der spanischen Wikipedia (für seine Zeit in Spanien von 1944 bis 1947) sowie den Saisonartikeln über die mexikanische Liga bei RSSSF (von 1947 bis 1951).
  2. Sowohl die weltweit anerkannte Website für Fußballstatistiken als auch das Buch A History of Football in Mexico von Jorge Gomez Anguas erwähnen Borbolla im letzten Vorrundengruppenspiel gegen die Schweiz als Mittelstürmer, während er gemäß der offiziellen Website des Mexikanischen Fußballverbandes bei der WM 1950 ohne Einsatz blieb. Da auch anderssprachige Versionen der Wikipedia seine Beteiligung im WM-Spiel gegen die Schweiz erwähnen, ist tendenziell eher von einem Versehen des Mexikanischen Fußballverbandes auszugehen.