José Luis Zalazar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Luis Zalazar
Spielerinformationen
Name José Luis Zalazar Rodríguez
Geburtstag 26. Oktober 1963
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 1,82 m
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1982–1986 Club Atlético Peñarol
1986–1987 Tecos de la U.A.G. (23)
1987–1988 FC Cádiz 33 0(6)
1988–1989 Tecos de la U.A.G.
1989–1990 RCD Espanyol 16 0(1)
1990–1996 Albacete 218 (72)
1996–1997 Racing Santander 39 0(4)
1997 Nacional Montevideo
1998 Club Atlético Bella Vista 13 0(3)
1998 Albacete 12 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 1983 Uruguay U-20 mind. 4 (mind. 1)
1984–1993 Uruguay 29 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Luis Zalazar (* 26. Oktober 1963 in Montevideo) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler, der vorwiegend im offensiven Mittelfeld agierte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zalazar begann seine Profikarriere 1982 bei seinem Heimatverein Peñarol Montevideo, mit dem er in den Spielzeiten 1982 und 1985 die uruguayische Meisterschaft gewann. 1986 wechselte er zum mexikanischen Erstligisten Tecos de la UAG, wo er in der Saison 1986/87 auf Anhieb Torschützenkönig der mexikanischen Primera División wurde. Nach einem Jahr bei den Tecos wechselte er zum spanischen Erstligisten FC Cádiz und kehrte für die Saison 1988/89 zur Universidad Autónoma de Guadalajara zurück. In der Saison 1989/90 spielte er erneut in der spanischen Primera División, wo er diesmal beim RCD Espanyol unter Vertrag stand. Seine längste Station fand er zwischen 1990 und 1996 beim spanischen Club Albacete Balompié, zu dem er 1998 noch einmal kurzzeitig zurückkehrte und bei dem er seine aktive Karriere beendete. Mit diesem Verein gewann er in seiner ersten Saison 1990/91 die Zweitligameisterschaft und schaffte als Aufsteiger in der Saison 1991/92 einen achtbaren siebten Platz in der Primera División. In derselben Saison wurde Zalazar mit der Trofeo EFE als bestem lateinamerikanischen Spieler in der spanischen Liga ausgezeichnet.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zalazar nahm mit der uruguayischen U-20-Auswahl an der U-20-Südamerikameisterschaft 1983 teil und wurde Vize-Südamerikameister. Im Verlaufe des Turniers wurde er von Trainer José Etchegoyen viermal (ein Tor) eingesetzt.[2] Im selben Jahr erreichte er mit der Celeste das Viertelfinale bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1983. Zwischen dem 13. Juni 1984 und dem 19. September 1993 absolvierte Zalazar insgesamt 29 Länderspiele für die A-Nationalmannschaft, in denen er vier Treffer erzielte.[3][4] Er gehörte 1986 auch zum WM-Kader Uruguays und kam im Vorrundenspiel der WM 1986 bei der 1:6-Niederlage gegen Dänemark zum Einsatz.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U-20-Vize-Südamerikameister 1983

Persönlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lista de ganadores de las dieciseis ediciones del Trofeo EFE (spanisch)
  2. Sudamericanos s20: década del 80 (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 11. Mai 2015
  3. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 26. Mai 2012
  4. Profil bei National Football Teams
  5. Die WM 1986 bei RSSSF