Josbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Josbach; zu dem gleichnamigen Bach siehe Josbach (Wohra).
Josbach
Koordinaten: 50° 54′ 45″ N, 8° 59′ 52″ O
Höhe: 258 (250–273) m
Einwohner: 400 (1972)
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 35282
Vorwahl: 06425

Josbach [ˈjɔsbaχ] ist einer von sechs Ortsteilen der Stadt Rauschenberg im hessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf. Der vom gleichnamigen Josbach durchflossene Ort liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 3 zwischen Marburg und Kassel.

Am 31. Dezember 1971 wurde Josbach in die Stadt Rauschenberg eingegliedert.[1]

Seit 2006 ist der Ort ins Dorferneuerungsprogramm des Landes Hessen eingebunden, die dortigen Projekte befinden sich zurzeit noch im Planungsstadium. Im Dezember 2010 startete die Nahwärmeversorgung von über 30 Genossenschaftsmitgliedern durch die Biogasanlage des Aussiedlerhofes Staffel. Josbach trägt damit den Titel "Bioenergiedorf".

Josbach, das im Jahr 1997 sein 800-jähriges Bestehen feiern konnte, hat heute etwas mehr als 400 Einwohner, das erschlossene Neubaugebiet lässt aber baldigen Zuwachs erwarten.

Die Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort kann ein reges Vereinsleben vorweisen. Neben dem Gesangverein 1879 Deutsche Eiche, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Schützenverein gibt es die Gitarrengruppe, die Blechmusikgruppe, die Josbächer Flöhe, den Verschönerungsverein und den Jugendclub.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 402.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]