Joscha Kiefer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joscha Kiefer (* 8. Dezember 1982 in Müllheim, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiefer absolvierte von 2003 bis 2006 eine Ausbildung an der Internationalen Schauspielakademie CreArte in Stuttgart. Vom 26. November 2007 bis zum 13. Oktober 2009 spielte er in der ARD-Vorabendserie Verbotene Liebe die Rolle des Sebastian Graf von Lahnstein, die danach von Sebastian Schlemmer übernommen wurde. Außerdem war er unter anderem in erfolgreichen Serien wie Um Himmels Willen und Hubert und Staller an der Seite von Christian Tramitz zu sehen. Ende 2012 drehte er unter der Regie von Marcus Grüsser den Kurzfilm Lonesome Hans. In der ZDF-Serie SOKO München spielte er eine der Hauptrollen als Kriminalkommissar Dominik Morgenstern.

Seit 2008 ist er mit der deutschen Popsängerin und Fernsehdarstellerin Kristina Dörfer liiert. Seit 2010 haben sie eine gemeinsame Tochter. Im Dezember 2012 heirateten Kiefer und Dörfer[1] und haben seit 2013 eine zweite Tochter. Kiefer lebt heute in Breisach am Rhein.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: T.Raumschmiere – Wer bist du?

Hörspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Oliver Wenzlaff – Brennpunkt Mädchenklo
  • 2012: Stephan Kirste – Bis Weihnachten ein Zuhause

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mexico International Film Festival

  • 2012: Special Jury Prize für Shellby…Or Not To Be

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verbotene Liebe: Ex-Stars geben sich das Ja-Wort